Bohrungen an den Tauchrohren

Technische Fragen rund ums Motorrad
Antworten
Mike_9998

Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von Mike_9998 »

Hallo zusammen,

kurze Frage - kann mir von Euch jemand sagen fĂŒr was die kleinen Bohrungen an den Tauchrohren kurz oberhalb der Achse sind ?

Viele GrĂŒĂŸe
Mike
Grufti Diver

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von Grufti Diver »

Hallo michael ,
stell mal ein Bild ein von den Bohrungen!!!
Gruß Ralf

:BMW_R1150RT_-_silber:

Aus der Rosenstadt
Feuerstuhl

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von Feuerstuhl »

Grufti Diver hat geschrieben: ↑17.03.2023, 19:50 Hallo michael ,
stell mal ein Bild ein von den Bohrungen!!!
Wird bei seinem Profil ( 6 BeitrÀge und kein Avatar ) schwierig werden !
......mit freundlichen GrĂŒĂŸen

Sigi

(mit einem g, mein Vornahmen gibt kein zweites her)

aus dem Frankenland!
crackix

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von crackix »

ich bin diesbezĂŒglich wirklich kein fachmann, aber

in den tauchrohren befinden sich doch bestimmt irgendwelche bewegliche (auf- und ab+) teile
und da könnte ich mir vorstellen, dass es diese glĂŒcklich macht, wenn da ein druck-ausgleich stattfinden kann

ich bin aber gespannt auf die antwort der fachleute, habe mich dies auch schon gefragt
offen fĂŒr alles đŸ€”â€Š ist irgendwie 
 undicht

180 Mm rt 1150 (mit erster kupplung weiterverkauft)
120 Mm fremd gegangen mit einer gsa 2009 - auch ein tolles moped
wieder zurĂŒck mit einer rt 2023 😎 - hoffentlich genausogut wie die 1150er
BMWRT7

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von BMWRT7 »

Hm - also es ist schon eine Weile her, dass ich die 1150 er lĂ€ngere Zeit bewegt habe - aber mit der Beschreibung des Thread-Einstellers bin ich ĂŒberfragt. Ein Foto zur KlĂ€rung wĂ€re sinnvoll.

Kurt - Deine Theorie ist schlicht falsch gedacht - natĂŒrlich sind die Standrohre zur FĂŒhrung des Frontrades da und die Tauchrohre mĂŒssen sich darin auch auf und ab bewegen. Die Federung und DĂ€mpfung ĂŒbernimmt dabei der DĂ€mpfer am Telelever.
Damit die Tauchrohre sich leicht in den Standrohren auf und ab bewegen können, ist dort Gabelöl drin ca. 550 ml. ....... Das ist ein geschlossenes System aus Luft und Ölmenge .... eine offenen Bohrung unten, wĂŒrde dementsprechend das Öl auslaufen lassen.
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9
crackix

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von crackix »

BMWRT7 hat geschrieben: ↑18.03.2023, 22:45 Hm - also es ist schon eine Weile her, dass ich die 1150 er lĂ€ngere Zeit bewegt habe - aber mit der Beschreibung des Thread-Einstellers bin ich ĂŒberfragt. Ein Foto zur KlĂ€rung wĂ€re sinnvoll.

Kurt - Deine Theorie ist schlicht falsch gedacht - natĂŒrlich sind die Standrohre zur FĂŒhrung des Frontrades da und die Tauchrohre mĂŒssen sich darin auch auf und ab bewegen. Die Federung und DĂ€mpfung ĂŒbernimmt dabei der DĂ€mpfer am Telelever.
Damit die Tauchrohre sich leicht in den Standrohren auf und ab bewegen können, ist dort Gabelöl drin ca. 550 ml. ....... Das ist ein geschlossenes System aus Luft und Ölmenge .... eine offenen Bohrung unten, wĂŒrde dementsprechend das Öl auslaufen lassen.
danke fĂŒr die erlĂ€uterungen - ich habe mir Ă€hnliches gedacht (und der ansatz des televers ist mir nicht fremd), allerdings nicht, dass in den tauchrohren zusĂ€tzlich gedĂ€mpf wird, denn ohne reibung bewegt sich das öl im geschlossenen system ja wirklich nicht.
und wohl ĂŒberlesen mĂŒssen habe ich, dass sich die löcher am untern ende befinden - ich ging vom obern aus 
 wer nich richtig liest, ist halt wirklich im nachteil

aber wie geschrieben, interessieren tut es mich ja auch 8)
offen fĂŒr alles đŸ€”â€Š ist irgendwie 
 undicht

180 Mm rt 1150 (mit erster kupplung weiterverkauft)
120 Mm fremd gegangen mit einer gsa 2009 - auch ein tolles moped
wieder zurĂŒck mit einer rt 2023 😎 - hoffentlich genausogut wie die 1150er
markp

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von markp »

Hallo Mike,

meinst du etwa die Bohrung hier?
IMG_20230319_121934157_HDR~2.jpg
Ich glaube, dort wird bei der 1100er der KotflĂŒgel befestigt, und BMW hat die gleichen Rohren einfach bei der 1150er wieder verwendet.

Habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass der KotflĂŒgel der 1100 auch bei der 1150 mechanisch passt, wenn nicht optisch, meiner Meinung nach :P .

Viele GrĂŒĂŸe
Mark
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
:BMW_R1150RT_-_silber:
Mike_9998

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von Mike_9998 »

Hallo Mark,
genau die meine ich (HĂ€tte vielleicht die Frage anders formulieren mĂŒssen). Vielen Dank. Ich dachte schon bei meiner RT "Fehlt was". Ich habe das Motorrad erst im Herbst gekauft.
Viele GrĂŒĂŸe
Mike
crackix

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von crackix »

Mike_9998 hat geschrieben: ↑20.03.2023, 06:28 Hallo Mark,
genau die meine ich (HĂ€tte vielleicht die Frage anders formulieren mĂŒssen). Vielen Dank. Ich dachte schon bei meiner RT "Fehlt was". Ich habe das Motorrad erst im Herbst gekauft.
Viele GrĂŒĂŸe
Mike

 anhand dieses bildes wĂ€re ich nicht zu meinen ĂŒberlegungen ageret worden :lol:
offen fĂŒr alles đŸ€”â€Š ist irgendwie 
 undicht

180 Mm rt 1150 (mit erster kupplung weiterverkauft)
120 Mm fremd gegangen mit einer gsa 2009 - auch ein tolles moped
wieder zurĂŒck mit einer rt 2023 😎 - hoffentlich genausogut wie die 1150er
BMWRT7

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von BMWRT7 »

Die Fragestellung hat jedenfalls zum Nachdenken angeregt. :up: :up: :up:

Übrigens auf der derzeitigen Portalseite ist eine 1100er mit dem Original KotflĂŒgel zu sehen, da sieht man wo das Teil am Holm befestigt ist - genau in diese Gewindebohrung.
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9
Olli68

Re: Bohrungen an den Tauchrohren

Beitrag von Olli68 »

Moin,dort wo das Loch ist, ist noch eine Schraube versteckt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die DateianhÀnge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß aus der LĂŒneburger Heide :hallo:
Antworten