BMW Helm System 7 Carbon

Antworten
BigBike
Administrator

BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von BigBike » 12.06.2019, 05:20

Hallo :hallo:

eine Frage in die Runde:
wer nutzt den BMW Helm System 7 Carbon u. möchte über seine Erfahrungen berichten?
BMW präsentiert diesen Klapphelm/Jethelm als besonders wertig u. vorallem leise. Angeblich deutlich leiser als die Helme der Mitbewerber..
Interessieren würde mich ebenfalls die Verarbeitungsqualität sowie das Handling in Bezug auf den Umbau zum Jethelm.

Dieser Helm wird meines Wiissens nicht mehr bei Schuberth sondern bei AGV in Italien montiert. Die Carbonschale liefert ein Produzent aus China, die Innenausstattung kommt aus Thailand u. die dämpfende Innenschale aus Italien.
Wie bereits erwähnt, die Montage folgt dann bei AGV in Italien.

Bin neugierig auf möglichst viele Meinungen speziell zu diesem Helm.
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


25. Treffen, Suhl, Thüringen, 20.-22.09. 2019

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.

Grufti Diver

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Grufti Diver » 12.06.2019, 09:29

Hallo Ewald.

hab mir im Mai 2018 den Helm zugelegt.
Gegenüber dem Schubert C2 den ich vorher nutzte. Ist die Belüftet des BMW Helm besser und er ist leiser. Der Umbau zum Jet Helm ist nicht so einfach die Klammern sind hartnäckig man muss es ambesten zusammen mit der Bedienungsanleitung üben.
Das Communication System ist Super gibt klarre Ansagen, geht automisch auf Standby und wenn Du das Navi bedienst schaltet es sich das Syst. wieder ein.
Der Akku hält im Schnitt 2 Tage.
Hatte bis jetzt zwei Probleme: Die Stecker vom ( Steuermodul ) im Helm wurden vom Händler nicht richtig im Helm eingesteckt wurde behoben. Das Ladekabel, im Helm verbaut,war Defekt konnte den Akku nicht Laden wurde auf Garantie ersetzt. Hatte nur eine lange Liefertzeit.
Im aufgeklappten Zustand ist er nicht zuhoch wie der Schubert.
Brillenträger müssen ihre Brillen beim aufziehen ablegen.

Bin Zufrieden.
Lg Ralf

Wastl

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Wastl » 12.06.2019, 10:13

Hallo Ewald,

trage den Helm erst seit 1.200 km. Somit nur eine erste kurze Wertung, bezogen auf meinen Kopf und subjektiv. Helm Größe 62/63.

Im Vergleich zu dem bisherigen C3 trägt sich der Helm System 7 Carbon angenehmer.
Empfinde die Passform als gut, empfinde keinen Druck. Auch die Brille lässt sich gut tragen und spürt man bedeutend weniger als beim C3.
Den C3 bin ich überwiegend im aufgeklappten Zustand gefahren, den System 7 habe ich lieber im zugeklappten Zustand und geöffnetem Visier (über Land).

Den System 7 empfinde ich als etwas leiser als den C3. Kann man sich aber auch einbilden.

Das Kommunikationssystem entspricht noch nicht meinen Vorstellungen und ist bisher schlechter als das SRC. Die Wiedergabe ist nicht klar, eher verzerrt und ab 100 km/h versteht man nicht mehr was gesagt wird. Dies werde ich beim nächsten Besuch beim Freundlichen ansprechen.

Als Jethelm habe ich ihn noch nicht umgebaut und verwendet.

In der Summe bin ich mit dem System 7 Helm bisher wesentlich zufriedener als mit dem 6 Jahre zuvor getragenen C3-Helm.

Beste Grüße
Harald

eluisepellmoe

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von eluisepellmoe » 12.06.2019, 11:21

Moin Ewald,

mein Helm 7 ist dir ja schon im letzten Jahr in Jever aufgefallen. Habe damit mittlerweile schon über 10.000 km zurückgelegt, ohne Kinnteil eher selten. Auch ich hatte vor den Schuberth C3. Mir ist sofort aufgefallen, dass der Helm leichter ist, als der Schuberth, erst recht, wenn man das Kinnteil abnimmt. Das war auch einer von 2 Gründen, warum ich mir den Helm gekauft habe. Wie bereits erwähnt, habe ich das Kinnteil erst 2 mal demontiert, War dann ein richtiges Frischluftvergnügen. Allerdings ist die Demontage, wie bereits berichtet, etwas fummelig. Man muss das wirklich mal üben. Deshalb Demontage auch nur bei extremer Hitze.... Übrigens, das Fahren ohne Kinnteil mit runtergefahrener Sonnenblende ist nicht erlaubt, warum auch immer. D.h. wenn du gesetzeskonform unterwegs sein möchtest, dann mit motorradtauglicher Sonnenbrille. Ich gestehe, ich halte mich nicht daran. Der Windschutz für die Augen ist aus meiner Sicht dennoch ausreichend. Mittlerweile hat BMW einige Verbesserungen vorgenommen. Die Helmpolster waren am Anfang sehr dich, so das der Helm im Wangenbereich echt gedrückt hat. Nun gibt es ein etwas dünneres Polster, was deutlich angenehmer zu tragen ist, musste ich allerdings bezahlen. Des Weiteren wurde mein Visier auf Garantie getauscht, weil sich die Antifogscheibe gelöst hatte (hatte ein anderes Forenmitglied auch schon mal gepostet). Bei der aktuellen Generation rastet das Visier nun auch am Kinnteil ein. Die Mechanik des Visier ist deutlich besser, als beim C3. Ich fahre gern mit einem Spalt geöffneten Visier. Anders wie beim C3 klappt das Visier nicht zu, auch wenn die Verkleidungsscheibe etwas runtergefahren ist. Erst wenn sie ganz unten ist und die Geschwindigkeit über 80 Km/h ist, wird das Visier zugedrückt. Das ging beim C3 gar nicht Ob der Helm jetzt etwas leiser ist, als andere Helme vermag ich nicht zu sagen, da ich etwas hörgeschädigt bin und unter dem Helm die Hörgeräte nicht trage. Alles in Allem für mich ein erstklassiger Helm, den ich wieder kaufen würde.

Jetzt zum V3 Kommunikationssystem, was der 2. Grund für den Kauf des Helmes war. Ich wollte halt alles aus einer Hand und es sollte einfach zu händeln sein. Das System ist für meine Zwecke in Ordnung. Ich höre fast immer Musik, die aus meiner Sicht klar und deutlich wiedergegeben wird. Das ich keinen HiFi Klang wie zu Hause bekomme, habe ich auch nicht erwartet. Ich bin damit wirklich zufrieden. Trotz meiner Hörschwäche kommen die Naviansagen klar und deutlich rüber. Auch das Telefonieren funktioniert astrein. Sowohl ich, als auch der Teilnehmer gegenüber verstehen alles klar und deutlich und das auch bei höheren Geschwindigkeiten, also deutlich über 100 km/h. Lediglich die Akkukapazität ist aus meiner Sicht verbesserungswürdig. Ich muss das System nach jeder Ausfahrt laden, liegt aber auch daran, dass ich fast immer Musik auf den Ohren habe. BMW kennt das Problem und hat mir deshalb ein neues Update auf das System gespielt. Der angebliche Fehler, dass das System niedrigere Kapazitäten angesagt hat, als tatsächlich vorhanden war, sollte damit beseitigt werden. Bin allerdings immer noch nicht 100% davon überzeugt. Deshalb habe ich immer einen Akkupack dabei, der das System in relativ kurzer Zeit (Mittagspause reicht) wieder auflädt. Durch die Karbonschale ist allerdings eine Kommunikation mit anderen Motorradfahren nicht möglich, weil die Reichweite durch Abschirmung der Signale zu gering ist. Mit Sozia soll das aber ganz gut funktionieren, kann ich aber nicht beurteilen, weil ich immer allein fahre.

Natürlich gibt es auch Schattenseiten. Da ist einmal der Preis, der bei meiner Konfiguration auf 1040,-€ kommt. Ich habe ein klein wenig Rabatt bekommen, den kostenlosen Einbau des Kommunikationssystems und ein zusätzliches Sonnenvisier, also etwas Handeln ist Pflicht. Möglicherweis kann man sein Schnäppchen auch im Netz machen, da werden mittlerweile öfter neue Helme weit unter Neupreis angeboten. Dann muss aber auch die Größe, die man benötigt, absolut klar sein!!! Und zweitens, wie hier auch schon beschrieben, ist die Sicht nach oben durch den tief heruntergezogenen Stirnbereich etwas eingeschränkt, dafür aber nach links und rechts sehr gut. Wichtig vor Kauf - Probe fahren!!! Trotz abgespeckter Poster, fällt der Helm klein aus. In der Regel muss man eine Nummer größer wählen.


Fazit: Ein relativ teures System, was aber als Gesamtpaket alles recht gut kann und ich so wieder kaufen würde. Oder wie sagt man im übertragenen Sinne "Nothing is perfect"
Beste Grüße aus Nordhessen
Volker

Man muß keine Kuh kaufen, wenn man ein Glas Milch trinken will, wenn man RT fahren will schon!!!

hardholgi

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von hardholgi » 12.06.2019, 13:49

Ich habe den System 7 mal Probe getragen und gleich wieder ins Regal zurückgelegt. Der Einstieg in den Helm ist extrem eng, mit Brille geht das gar nicht. Auch sitzt er ziemlich stramm, was sich freilich nach einem Dutzend Tragestunden geben soll. Die Verarbeitungsqualität scheint mir einen Schritt zurück gegangen zu sein.
Insgesamt passt mir (rundlicher Kopf) ein Schuberth C4 viel besser, der geht auch mit Brille einwandfrei auf- und abzusetzen und ist sichtbar besser verarbeitet.

Grüße,
Holger
RT - since 1987

klaus54

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von klaus54 » 12.06.2019, 14:28

In dem Zusammenhang bitte diesen Beitrag nicht vergessen:
viewtopic.php?f=49&t=27085

Klaus :(
BMW R 1200 RT LC, 2018
Wenn nicht jetzt, wann dann?

JJ1916

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von JJ1916 » 12.06.2019, 18:41

Den geschilderten positiven Eindrücken kann ich mich nur anschließen.
- Passform prima,
- leise (deutlich leiser als alles, was ich bisher hatte),
- Bedienkomfort prima,
- leicht (im Vergleich zu bisherigen Helmen),
- Ja, Brille muss zum Absetzen und Abnehmen des Helms abgenommen werden,
- BMW Kommunikationssystem für meine Bedürfnisse (Navi, Radio, 2 phones, Fahrer, Mitfahrer) passend. Akku reicht für Tagestour (12 Stunden plus) locker.
- Umbau zum Jethelm habe ich noch nie vorgenommen, wenn nötig, fahre ich mit hochgeklapptem Kinnteil. Bin deshalb noch nie angehalten worden.
Fazit: Guter Kauf.

Beste Grüße
Jörg

BigBike
Administrator

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von BigBike » 12.06.2019, 23:17

Hallo u. danke für eure Meinungen, werde den Helm am WE mal probefahren.
Das BMW Kommunikationssystem ist mir nicht wichtig, da ich BlueBike verwende.
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


25. Treffen, Suhl, Thüringen, 20.-22.09. 2019

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.

Der Niederrheiner

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Der Niederrheiner » 13.06.2019, 08:17

Hallo Ewald,
meines Wissens wird dann bei Verwendung des BlueBike Systems in Verbindung mit dem Carbonhelm eine Antenne nach außen gelegt.
Habe sogar gehört, das in der Schale ein Loch gebohrt wird.
Dem würde ich auch zuerst einmal nachgehen, was es damit Aufsicht hat.
Beste Grüße Stefan
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.

BMW Gerd
Herr Hefeweizen

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von BMW Gerd » 13.06.2019, 10:00

JJ1916 hat geschrieben: ↑
12.06.2019, 18:41
- Ja, Brille muss zum Absetzen und Abnehmen des Helms abgenommen werden,
und das wäre für mich persönlich ein ausschlusskriterium
gruß aus dem eichsfeld Bild, gerd +sozia sylvia haRTmannBild
Die kürzeste Verbindung zwischen 2 Menschen ist eine RT Bild
CBR 900 RR, R 1100 RT, R 1200 RT LC

Grufti Diver

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Grufti Diver » 13.06.2019, 10:19

hallo @,

das Communication System ist wartung frei, keine Upt. usw.

Ralf :hallo:
:BMW_R1150RT_-_silber:

BigBike
Administrator

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von BigBike » 13.06.2019, 11:53

BMW Gerd hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 10:00

- Ja, Brille muss zum Absetzen und Abnehmen des Helms abgenommen werden,


und das wäre für mich persönlich ein ausschlusskriterium
.... an meinem C3 und M1 muß ich die Brille aber auch abnehmen.
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


25. Treffen, Suhl, Thüringen, 20.-22.09. 2019

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.

kohli

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von kohli » 13.06.2019, 12:10

Habe den Helm seit 1 1/2 Jahren in Benutzung. Super Verarbeitung, sehr gutes Sichtfeld. Sitzt perfekt.
Das Umstricken zum Jet-Helm habe ich bisher (echt) noch nicht geschafft. Ich habe Angst, daß ich alles zur Sau mache (ich kenne mich :mrgreen: )

Aus zwei Gründen würde ich mir diesen Helm nicht mehr kaufen:
- das Visier ist nicht mehr so steif wie bei meinem Vorgänger (Evo 4); das Teil klappert auf der RT mächtig, wenn man "offen" fährt.
Erfahrungen aber haben gezeigt, daß es wirklich darauf ankommt, hinter welchem Windschild man sitzt; auf der "GS" z. B., ist die ganze Konstruktion "ruhiger";
auf der RT ist ein Z-Tech-Windschild verbaut.

schlimmer finde ich
- die Bügel (m)einer Sonnenbrille fangen innerhalb einer Fahrstunde an, sehr zu drücken; das passiert bei dem billigen "Probiker"-Helm überhaupt nicht.

Und wie schon einmal erwähnt:
BlueBike sträubt sich mehr oder weniger, seine Anlagen wegen der großen Abschirmung vom Carbon in diesen Helm einzubauen. Im nur Soziusbetrieb ließ er mit sich reden.

:hallo:
VlG. Micha

R 1200 GS LC Modell 2018; R 1150 RT Bj. 2001; R 80 RT Bj. 1989; JAWA 350 Bj. 1960;

pandu53

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von pandu53 » 13.06.2019, 12:11

BigBike hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 11:53
BMW Gerd hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 10:00

- Ja, Brille muss zum Absetzen und Abnehmen des Helms abgenommen werden,


und das wäre für mich persönlich ein ausschlusskriterium
.... an meinem C3 und M1 muß ich die Brille aber auch abnehmen.
Moin,
bei meinem C3 brauche ich die Brille nie absetzen.
Deshalb fahr ich ja seit 27 Jahren mit einem Klapphelm. :up:
Beste Grüße aus dem Norden Berlins
Gerhard


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.

hardholgi

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von hardholgi » 13.06.2019, 13:18

pandu53 hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 12:11
Moin,
bei meinem C3 brauche ich die Brille nie absetzen. Deshalb fahr ich ja seit 27 Jahren mit einem Klapphelm. :up:
Dito bei meinem C3 und C4.

Holger
RT - since 1987

hardholgi

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von hardholgi » 13.06.2019, 13:18

hardholgi hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 13:18
pandu53 hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 12:11
Moin,
bei meinem C3 brauche ich die Brille nie absetzen. Deshalb fahr ich ja seit 27 Jahren mit einem Klapphelm. :up:
Dito bei meinem C3 und C4.

Holger
RT - since 1987

eluisepellmoe

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von eluisepellmoe » 13.06.2019, 13:21

kohli hat geschrieben: ↑
13.06.2019, 12:10
Habe den Helm seit 1 1/2 Jahren in Benutzung. Super Verarbeitung, sehr gutes Sichtfeld. Sitzt perfekt.
Das Umstricken zum Jet-Helm habe ich bisher (echt) noch nicht geschafft. Ich habe Angst, daß ich alles zur Sau mache (ich kenne mich :mrgreen: )

Aus zwei Gründen würde ich mir diesen Helm nicht mehr kaufen:
- das Visier ist nicht mehr so steif wie bei meinem Vorgänger (Evo 4); das Teil klappert auf der RT mächtig, wenn man "offen" fährt.

Bei mir klappert absolut nichts, warst Du schon beim :D

Erfahrungen aber haben gezeigt, daß es wirklich darauf ankommt, hinter welchem Windschild man sitzt; auf der "GS" z. B., ist die ganze Konstruktion "ruhiger";
auf der RT ist ein Z-Tech-Windschild verbaut.

schlimmer finde ich
- die Bügel (m)einer Sonnenbrille fangen innerhalb einer Fahrstunde an, sehr zu drücken; das passiert bei dem billigen "Probiker"-Helm überhaupt nicht.

habe mir eine Sonnenbrille mit sehr flachen Bügeln gekauft, da drückt nichts mehr, nutze ich die aber auch nur bei abgenommenen Kinnteil, sonst Sonnenvisier

Und wie schon einmal erwähnt:
BlueBike sträubt sich mehr oder weniger, seine Anlagen wegen der großen Abschirmung vom Carbon in diesen Helm einzubauen. Im nur Soziusbetrieb ließ er mit sich reden.

:hallo:
Beste Grüße aus Nordhessen
Volker

Man muß keine Kuh kaufen, wenn man ein Glas Milch trinken will, wenn man RT fahren will schon!!!

kohli

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von kohli » 14.06.2019, 10:41

Der :D und seine (vermeintlichen) Techniker haben schon nach der Probefahrt nur mit den Schultern gezuckt ... schon da hätte man es wahrscheinlich lassen sollen. :oopsp:
Aber das nächste Modell kommt bestimmt !

Und Sonnenbrille: diese, mit "Stärke", fahre ich schon über 10 Jahre spazieren und nur aber auch nur bei den BMW-Helmen, fängt es pünktlich nach einer Zeit "X" an zu drücken.
Selbst bei meiner alten "Perfekt"-Erbse is nüscht.

Ich verabschiede mich jetzt für drei Wochen in den Wohlverdienten ...
Ihr könnt ja eure Augen im Großraum Villach-Wörthersee-Grenznähe Slowenien nach der HORNIG-GS herausschrauben und uns dann "vollbrüllen".
Auf ein gesundes Wiedersehen :hallo:
VlG. Micha

R 1200 GS LC Modell 2018; R 1150 RT Bj. 2001; R 80 RT Bj. 1989; JAWA 350 Bj. 1960;

rt-1200

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von rt-1200 » 14.06.2019, 11:21

Ist das Auf- und Absetzen mit Brille jetzt ein Qualitätsmerkmal?
Ich halte es eher für eine Merkmal der falschen Helmgröße!
An meinen Klapphelmen (6Evo, C4) kann ich die Brille nicht auf dem Kopf lassen.

Jakob

Der Niederrheiner

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Der Niederrheiner » 14.06.2019, 12:06

Irgendwas wird schon dran sein.
Meine Brille kann ich beim EVO 6 auflassen beim Anziehen.
Beim Abnehmen muss ich sie vorher abziehen.
Ein Aufsetzen nach dem Helm anziehen, ist bei ihr unmöglich, da ich eine hochflexible Lindemann trage.
Deshalb ist es schon wichtig, das die Aussparungen im Helm vorhanden sind.
Beste Grüße Stefan
Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist.

RT-Kalle

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von RT-Kalle » 14.06.2019, 13:46

So, und nun meine Erfahrungen:
Gekauft im Sommer 2017,
nach einem Jahr waren die Zapfen der schwarzen Lippe unten an der Schale rechts gebrochen,
im Winter 18/19 (Helm auf dem Schrank lagernd) hat sich die Pinlock-Scheibe vom Visier gelöst.
Im Frühjahr '19 reklamiert und neuen Helm bekommen.

Vorher hatte ich den C2 in Größe 58/59. Beim BMW-Helm habe ich auch 58/59.
Das Sichtfeld ist wesentlich breiter als beim C2.
Das Sonnenvisier ist von der Tönung her wesentlich angenehmer als beim C2 und auch stabiler.
Weder beim alten noch beim neuen Helm muß ich bein Auf- und Absetzen die Brille abnehmen.
Und da drückt auch kein Bügel nach längerer Fahrt.

Das Kinnteil hatte auch schon ein paar mal ab.
Nicht das Abnehmen, sondern das wieder Anbringen ist für mich ein wenig tricky.
Wenn das Kinnteil weg ist, ist der Helm wahrlich sehr leicht und luftig.

Als Komm-System habe ich das Sena 10R verbaut und schmiegt sich sehr flach an die linke Außenseite des Helms (unwesentlich höher als die Bedieneinheit des BMW-Systems. Der Accu sitzt als separates Bauteil hinten am Helm, wo er wirklich nicht stört und auffällt.
Da ja das aktuelle BMW-System auch von Sena ist, kann ich mir vorstellen, dass das Blutooth der neueren Motorradmodelle problemlos eingebunden werden kann.
Bei meiner 11er kann mir das aber auch egal sein.

Egal ob mit geschlossenem Helm, mit offenem Visier oder gar mit abgenommenem Kinnteil - auch bei Geschwindigkeiten jenseits der 100er-Marke ist der Helm nie so laut, dass ich mich nicht mehr unterhalten kann.

Aus den bisherigen Beiträgen kann ich schließen, dass die Kopfform nicht nur für die Helmschale ausschlaggebend ist, sondern auch dafür verantwortlich ist,
ob die Brille drückt oder beim Aufsetzen/Abnehmen abgenommen werden muß.
Gruß mit der linken Hand

Karl
(der mit der Q tanzt)
:BMW_R1100RT_-_blau:

Ich träume nicht, ich (er-)fahre meinen Traum.

Frankie

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von Frankie » 15.06.2019, 02:54

rt-1200 hat geschrieben: ↑
14.06.2019, 11:21
Ist das Auf- und Absetzen mit Brille jetzt ein Qualitätsmerkmal?
Ich halte es eher für eine Merkmal der falschen Helmgröße!
An meinen Klapphelmen (6Evo, C4) kann ich die Brille nicht auf dem Kopf lassen.

Jakob
Hallo Jakob,

du bist also der Meinung, wer seine Brille beim Auf- und/oder Absetzen eines Klapphelmes auflassen kann, trägt einen Helm in der falschen Grösse?

Ich halte es nicht für ein Qualitäts-, sehr wohl aber für ein Komfortmerkmal.
Und einen Klapphelm (und wie vermutlich die meisten hier im Forum bin auch ich der Meinung, meine Helme in der passenden Grösse zu tragen), bei dem dies nicht möglich ist, würde ich nicht kaufen, jawohl!

Gruss Frankie
Bild

Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu.
(Ödön von Horvath)

"Du flachst mich nicht, Torte!"
(Gerd)

"Das muss das Boot abkönnen!"
(Der Alte)

rt-1200

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von rt-1200 » 15.06.2019, 06:33

Jawohl -- und ich bin anderer Meinung!
Jakob

HCP

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von HCP » 15.06.2019, 20:14

Ich habe einen Headset und für eine Baehr Anlage im Helm eingebaut. Die Beschreibung mit Fotos kann gesendet werden - oder vielleicht hier im Forum irgendwo hochgeladen werden?

dlohnier

Re: BMW Helm System 7 Carbon

Beitrag von dlohnier » 16.06.2019, 11:24

Der Niederrheiner hat geschrieben: ↑
14.06.2019, 12:06
Irgendwas wird schon dran sein.
Meine Brille kann ich beim EVO 6 auflassen beim Anziehen.
Beim Abnehmen muss ich sie vorher abziehen.
Ein Aufsetzen nach dem Helm anziehen, ist bei ihr unmöglich, da ich eine hochflexible Lindemann trage.
Deshalb ist es schon wichtig, das die Aussparungen im Helm vorhanden sind.
Meine Brille (IC Berlin, Edelstahl ohne Schrauben) kann ich beim Aufetzen des Shoei Neotec II auflassen, nachträglich bekomme ich die flachen, dünnen und flexiblen Bügel nicht eingefädelt. Und so passt es.
Beim Abnehmen des Helms setze ich die Brille vorher ab.
Beim C3 wurde die Oberkante der Brille durch den Helm oft heruntergedrückt, sehr unbequem auf langen Strecken. Das ist beim Shoei nicht so, darauf sollten Brillenträger beim Helmkauf achten.
Gruß, Reinhold

Antworten