Aufbocken ohne Hauptständer

Motor, Getriebe, Elektrik, Reifen usw. bis Bj 2013
Antworten
Bambus

Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von Bambus »

Hallo Zusammen,

Da meine neue alte RT tiefer gelegt ist und dies dazu geführt hat, das der Hauptständer zum Opfer viel, stellt nun die folgende Frage.

Wie kann ich die Gute am besten aufbocken und dann die Stoßdämpfer wechseln und Hauptständer wieder anbringen?

Jeder Tipp ist willlkommen.

Danke und Gruß
Stephan
Keylord

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von Keylord »

Wenn Du den Hauptständer schon/noch hast, dann anbauen und notfalls mit einer helfenden Hand auf dem Ständer stellen.
Dann kannst Du die Federbeine tauschen.
Helfen würde zusätzlich, auch ein Scheren/Hydraulik Wagenheber. Dann kannst Du am Motor den Vorderbau anheben, um leichter das vordere Federbein zu tauschen.
Gruß
Herbert
anjo61

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von anjo61 »

Hallo Stephan,

Lösungen gibt´s sicher viele.
Für solche und ähnliche Arbeiten habe ich so einen Motorheber in der Garage stehen.
Motorheber.jpg
Arbeitet sich ganz gut damit.
Kannst du dir sicher in einer Werkstatt übers Wochenende ausleihen. Kann zum Transport auch zerlegt bzw. zusammengeklappt werden.

Gruß Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus der Lutherstadt Wittenberg
BigBike
Administrator

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von BigBike »

Hallo Andreas,

wo schlägst du die RT an? Fixpunkte hat die RT bestimmt keine.
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


27.Treffen,24.-26.09.2021, Bad Alexandersbad


Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.


Bild
anjo61

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von anjo61 »

BigBike hat geschrieben: 03.05.2021, 22:14 Hallo Andreas,

wo schlägst du die RT an? Fixpunkte hat die RT bestimmt keine.
Hallo Ewald,

da sie ja mit einem Rad auf dem Boden stehen bleibt und somit die Aufhängung nicht das gesamte Gewicht tragen muss, habe ich auf die solide Konstruktion von BMW vertraut.
Habe es bisher vorn praktiziert und die RT mit zwei Rundschlingen am Lenker aufgehangen. Dabei weit nach innen an die mit der Gabelbrücke verschraubten massiven Teile.
Wie gesagt, die Hauptlast bleibt ja auf dem auf dem Boden verbleibenden Rad, hab ich deshalb auch kein schlechtes Gewissen. Und ist ja auch nicht für lange Dauer, sondern nur für die Zeit der Arbeiten.
Hatte sie aber auch schon mehrere Tage so hängen.

Gruß Andreas
Grüße aus der Lutherstadt Wittenberg
tommydsa

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von tommydsa »

Wenn der / die gut über den Winter gekommene Sozia sich mit einem Bein auf der Fußraste abstützt und diese dann mit über zwei Zentnern belastet, dann würde ich die Q dort auch mit zwei Bandschlingen hoch heben. Vorne am Lenkkopf.
Sigi

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von Sigi »

tommydsa hat geschrieben: 04.05.2021, 08:11 Wenn der / die gut über den Winter gekommene Sozia sich mit einem Bein auf der Fußraste abstützt und diese dann mit über zwei Zentnern belastet,
Na, wenn das nicht ein wenig frauenfeindlich ist - gerade in dieser Zeit. :hiding:
Viele Grüße aus Bonn, der Stadt mit Herz
Sigi (der mit einem "g")
zertifizierter Tourguide - vpa Verkehrsfachschule

Der Eifelräuber

http://eifelsuechtig.npage.de/

http://stadtsoldaten-meckenheim.de/
tommydsa

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von tommydsa »

OK
Habe bei der , die
das "DAS" vergessen
Bambus

Re: Aufbocken ohne Hauptständer

Beitrag von Bambus »

Moin,

danke für die Tipps, werde das mit dem Hauptständer machen.

Jetzt muss ich nur noch ne Anleitung finden was/wie ich alles abbauen muss um an die Federn zu kommen.

Gruß

Stephan
Antworten