Stilfserjoch ..

der neue Wasserboxer ab Modelljahr 2014
Antworten
joey

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von joey »

Schorsch hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 06:48

Andreas: ich kenne die LC nicht im Detail. Aber die 1250 bremst immer vorn und hinten zugleich.

@ Schorsch: nur damit kein Missverständnis auftritt, Betätigung der Vorderradbremse bewirkt Bremsung hinten und vorne (zuerst hinten!), Betätigung der Hinterradbremse nur hinten (anders als bei Honda).

Allerdings: bei leichter Betätigung der Vorderradbremse wird nach meiner Kenntnis zuerst die Hinterradbremse aktiviert. D.h. mit dem Handbremshebel geht's auch wenn nicht überbremst wird.

Vor allem: Umfaller passieren halt mal - Hauptsache keine Verletzung. Drücke die Daumen, dass du gut nach Hause kommst.

Kurventreiber

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Kurventreiber »

Schorsch hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 06:48
...
Ewald: fahre mal rüber in die Schweiz nach Santa Maria und dann den Umbrailpass hoch auf das Stilfser Joch. Wirst es nicht bereuen.
Genauso bin ich gefahren - es war traumhaft.

Den Stilfserjoch bin ich 2 und 5 Tage nach Eröffnung gefahren und der Verkehr war minimal, es hat'nen Heidenspass gemacht.
Später im Sommer soll es eine Qual sein.
Gruß aus DoRTmund

Henryk

Klaus RT
Moderator

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Klaus RT »

joey hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 07:12
Schorsch hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 06:48

Andreas: ich kenne die LC nicht im Detail. Aber die 1250 bremst immer vorn und hinten zugleich.

@ Schorsch: nur damit kein Missverständnis auftritt, Betätigung der Vorderradbremse bewirkt Bremsung hinten und vorne (zuerst hinten!), Betätigung der Hinterradbremse nur hinten (anders als bei Honda).

Allerdings: bei leichter Betätigung der Vorderradbremse wird nach meiner Kenntnis zuerst die Hinterradbremse aktiviert. D.h. mit dem Handbremshebel geht's auch wenn nicht überbremst wird.
Hier bitte Wert auf zuerst legen, das ist ein mit Sicherheit ein Zeit- und kein Bremshebelwegfaktor. Ich denke einihe Millisekunden später ist die Vorderradbremse dabei.
Das sorgt dann dafür das das Gewicht des Motorrad sich auf das Vorderradverteilt, dieser Reifen durch den Druck sein Auflagefläche vergrößert und Du dann mit der Vorderradbremse ein optimaler Bremsweg erreicht wird.
Das dient mit Sicherheit nicht dazu, das man durch Bremshebelstellung, nur die Hinterradbremse dosiert einstetzen kann.

Sowie Andreas geschrieben hat, Hand auf die Kupplung, am Schleifpunkt mit anleigendem Gas und betätigert Fussbremse um die Kehre fahren.
Zuletzt geändert von Klaus RT am 30.07.2020, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Leben und leben lassen

LG Klaus

R1100RT BJ 04/2000

Bild

chesse

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von chesse »

Hallo Rudolf

das war Glück im Unglück. Es hätte auch schlimmer ausgehen können. Hauptsache Ihr seid unverletzt davon gekommen.
Mir ist sowas mal mit meiner alten LT passiert, auf einer Passstrasse im Jotunheimen. Mit Sozia und vollem Gepäck. Vor mir ein Reisebus (ich frage mich immer was die auf den engen Passstrassen zu suchen haben), der in einer engen Linkskurve halten musste. Die Kurve hatte starkes Gefälle und fiel auch noch zum linken Fahrbahnrand hin ab. Da gab es für mich kein Halten mehr. GsD verlief dieser Vorfall ohne körperlich oder materielle Schäden ab.
:R1200RT_-_granitgrau: Grüsse aus dem Norden

Ralle

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Ralle »

Hallo Rudolf,
klasse das du so etwas hier einstelltst und gut das nicht mehr passiert ist.
Ich glaube mir als "unerfahrener Neuling" hilft das ungemein. Ich hatte noch nicht das Glück solche Strecken zu fahren, aber ich werde es jetzt mit etwas mehr Respekt angen.

Danke und alles Gute für den weiteren Weg

Ralf
:R1200RT_-_granitgrau:

Mimo

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Mimo »

Der Niederrheiner hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 07:04
Schorsch hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 06:48
Genau da lag Dein Fehler, nimm das nächste mal die Hinterradbremse.
... .
Jörg,
das macht die 1200er genau wie deine auch. Teilintegral.
Wenn du die Fußbremse betätigst, bremst sie nur hinten. Handbremse vorne und hinten. Deshalb in seinem Fall oben besser nur mit der Fußbremse ...
Hallo miteinander,

jetzt gebe ich die mir einst gegebene Empfehlung zur Hinterradbremse doch noch zum Besten: wie die Geländefahrer mit Hinterradbremse in die Kurve fahren und etwa in der Mitte lösen. Der Effekt entspricht dem der Beschleunigung. Funktioniert beim Fahrrad genauso wie bei der RT und bewirkt entspanntes Kurvenfahren.

1000 PS schlägt vor: https://www.youtube.com/watch?v=0QXeI18x3D8

Theorie gibt es auch in Bernt Spiegel, Die obere Hälfte des Motorrades. Im Prinzip die Kehre weit außen anfahren und ab dem Scheitelpunkt mit Stützgas den rechten Fahrbahnrand am Kurvenende treffen. Für mich die beste Empfehlung, zusammen mit dem Einsatz der Hinterradbremse. Man sieht den Gegenverkehr rechtzeitig und kann noch ausweichen.
Aus der Motorrad-online: https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... enkimpuls/

Allzeit gute und knitterfreie Fahrt!

Liebe Grüße

Mimo

hajma

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von hajma »

Hallo,

das was Ewald schreibt kann ich nur bestätigen. 2016 war ich auch dort an einem normalen Wochentag. Du hast mit dem Moped kaum einen Parkplatz bekommen. Die Drosselgasse in Rüdesheim war gar nichts dagegen. Natürlich auch diverse Autofahrer mit Cabrio, Womos, Radfahrer und Möchtegern Motorradfahrer. Es war grausam. Mich sieht der Passo di Stelvio auch nicht mehr.

Meine erste Fahrt auf den Pass erfolgte im September 1986 mit einer KAWA VN 750. Es war traumhaft und oben auf dem Pass war kaum etwas los. Es war dort so toll, dass wir spontan eine Ãœbernachtung in dem dortigen Sporthotel (heute geschlossen) gebucht hatten.

Ja , das waren noch Zeiten :(

Gruß
Hans-Jürgen
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Baazi

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Baazi »

Servus Rudolf,

rauf zu habe ich das auch schon geschafft, allerdings GsD nur mit Kratzern! Passiert einem aber (wahrscheinlich/hoffentlich) nur einmal! :up:

Bibi

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Bibi »

Moin Rudolf,

Glück gehabt! So lange Mensch wieder aufstehen kann, keine Probleme! Alles andere lässt sich richten. Komm gut heim...

LG Bianca
Dreh dein Gesicht in die Sonne und die Schatten bleiben hinter dir

Wastl

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Wastl »

Hallo Rudolf,
ist ärgerlich, doch Positiv dabei, dass dir nichts passiert ist.
Der Rest ist reparierbar. Und gutes Gelingen mit der Versicherung.

Am Samstag hatte ich zum ersten Mal das Stilfser Joch in der Route.
Anfahrt über den Umbrail, sehr schöne Route. Doch hier musste ich in einer Kurve geradeaus fahren um die Maschine nicht umzulegen. Ich meinte die Kurve verbremst zu haben. Die Kollegen hinter mir sagten später ich sei einem Pkw ausgewichen. Wichtig war, dass die Bremsen voll gezogen haben und die Maschine noch im Gras in den Stand kam.
Danach bin ich mit viel Respekt, und wie es Klaus RT schreibt, das Stilfser Joch nach unten gefahren.
Immer mit dem Blick, dass die Kehre frei ist.
Es war ein Erlebnis, muss ich aber nicht mehr haben. Lieber die Dolomiten.

Trotz allem eine gute Heimfahrt
Grüße Harald

Grebmal

Im Nachhinein betrachtet

Beitrag von Grebmal »

E8D5AA93-9E9A-4D8D-A410-C307D342A4A9.jpeg
Wenn ich mir mein Foto vom Unfall auf dem Stilfserjoch ansehe, habe ich vielleicht gar nicht so viel falsch gemacht. Trotz enger Kehre und bedrohlich nahem Gegenverkehr, bin ich am Ende der Kurve ganz innen gelandet. Vielleicht hätte es gereicht, wenn ich nicht die Vorderradbremse gezogen hätte?

LG an Alle!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße aus Wien
Rudolf
R 1100 R, 2015 bis 2017
R 1200 R, 2017 bis 2019
R 1250 RT, seit Aug. 2019

piri

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von piri »

chesse hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 09:35


.... auf einer Passstrasse im Jotunheimen. .... Vor mir ein Reisebus (ich frage mich immer was die auf den engen Passstrassen zu suchen haben).....
Was wohl?? hoffentlich das gleiche wie Du, nämlich die sensationelle Landschaft geniessen. Ich durfte schon mehrfach mit Bus. :D
Mit Gruss aus dem Werdenberg
Pirmin

chesse

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von chesse »

piri hat geschrieben: ↑
01.08.2020, 17:11
chesse hat geschrieben: ↑
30.07.2020, 09:35


.... auf einer Passstrasse im Jotunheimen. .... Vor mir ein Reisebus (ich frage mich immer was die auf den engen Passstrassen zu suchen haben).....
Was wohl?? hoffentlich das gleiche wie Du, nämlich die sensationelle Landschaft geniessen. Ich durfte schon mehrfach mit Bus. :D
:hiding: Ich habe mir schon fast gedacht dass ich mich mit diesem Halbsatz in ein Mienenfeld begebe :hiding:
und solange solche Straßen nicht für größere Fahrzeuge gesperrt sind haben die ja auch das Recht auf ihrer Seite.
:prost:
:R1200RT_-_granitgrau: Grüsse aus dem Norden

Robsco

Re: Stilfserjoch ..

Beitrag von Robsco »

Also ich fahre seit 2012 mindestens einmal im Jahr über das Stilfserjoch,
und kann von eure Erzählungen nicht bestätigen, vermutlich weil ich immer unter der Woche fahre
und spätestens um 11 Uhr oben bin, das ist meine Zeit von München aus.
Schöne Grüße aus München
RobeRT

"Es muss nicht immer alles SINN machen.
Es reicht, wenn es SPAß macht".

Antworten