Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

der neue Wasserboxer ab Modelljahr 2014
Antworten
RT-Teddy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RT-Teddy » 10.05.2019, 16:36

Ich habe nachdem ich die ganzen Berichte gelesen habe, mir auch die Navi-Sicherung bestellt und nach 3 Tagen per Post erhalten. Nach meiner Ansicht sehr guter Service. Jetzt am Wochenende werde ich versuchen, mit meinen 2 linken Händen dies zu montieren - bin schon gespannt ob mir dies gelingt. Schreibe wieder wie es gelaufen ist.
Bis dahin gute Fahrt allen Freunden.

Thomy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Thomy » 10.05.2019, 16:51

Stephan, kleiner Tipp:

Versuch nicht, das Kabel mit dem Stecker voraus nach unten durch zu fummeln, es ist lang genug um eine Schleife zu machen, diese durchschieben und mit einer langen Spitzzange oder Klemme von der Seite zu erwischen und durchziehen. So geht's ruckzuck.
Mit der Schrauberei ca. 30 Min.
Liebe Grüsse Thomy
Ich habe keinerlei Macken..... das sind alles "special-effects"

6. RT-Treffen Schweiz am 08.08.2020

Bild

Meine RT - LC Ebenholz mét.:
- Prod. 11. Juni 2014
- ROHO Komfortsitzbank
- V-Stream Scheibe
- BMW Topcase 49Lt. (lackiert)
- Wuli Reling + Lenkererhöhung
- TR SW-Motech
- BMW Navi-6
- LED Zusatz vorn (Nebel) und hinten (TC)
- 3x BMW Innentaschen
- Nolan N-44 und 104 mit N-COM B-5
- BMW Zylinderschutz

oj1710

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von oj1710 » 11.05.2019, 15:49

nachdem ich den ersten Satz des Navi-Locks wegen Passungenauigkeiten nicht installieren konnten und reklamiert hatte, hatte mir Matjaz schnell und unkompliziert einen neuen Satz geschickt. Den habe ich heute eingebaut und alles flutscht wie es soll. Super Service und der Ärger ist vergessen.
Alles wird juut
OJ

Harti
Moderator

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Harti » 11.05.2019, 19:23

Heute Morgen brachte der Hermesbote das Päckchen mit dem von ThomasAC erworbenen Oldtimers-Teil und nach dem Mittag habe ich das Teil eingebaut.
Wie bereits mehrfach geschrieben ist der Einbau wirklichsimpel.
Die einzige Schwierigkeit ist das Durchführen des Anschlusskabels, aber mit einem stabilen Draht hat auch das geklappt.
Gruß aus Braunschweig

Hartmut

Lachen sorgt dafür, dass die Bösartigkeit des Lebens uns nicht ganz und gar überwältigt. (Ch.Chaplin) :R1200RT_-_granitgrau:

Schorsch

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Schorsch » 13.05.2019, 22:37

Moin,

ich habe auch vor, an meinem neuen Schätzchen (ich hoffe, meine Frau liest das nicht) dieses Navi Lock Set einzubauen.
Was mich etwas irritiert ist, daß in der Montageanleitung steht, man müsse das Kabel am Staufach aufschneiden und quasi eine Y-Verbindung löten.
Könnt Ihr mich bitte mal aufklären, wie es sich in der Praxis darstellt. Diesem Thread hier zufolge, haben ja einige Mutige, das Teil schon verbaut.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Wasser Q

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Wasser Q » 13.05.2019, 22:48

Schorsch hat geschrieben: ↑
13.05.2019, 22:37
............... man müsse das Kabel am Staufach aufschneiden und quasi eine Y-Verbindung löten....................
:P nee, da wird nix beschädigt. Das Y-Kabel ist Bestandteil der Lieferung und bedeutet das am Anschlußkabel des Schließmechanismus eine Buchse und ein Stecker vorhanden sind.
Dieses Kabel wird innerhalb der Verkleidung vom Navihalter (bzw. der neuen Verriegelung) zum Motor der vorh. Verriegelung des rechten Staufach gezogen (der rechte Seitendeckel muss abgebaut werden).
Von diesem Motor wird der Stecker einfach abgezogen und kommt in die Buchse am Anschlußkabel, der jetzt noch freie Stecker wird am Motor der Verriegelung eingesteckt, fertig.

.
Gruß aus dem Soonwald
Andreas



Was machst du eigentlich wenn du mal keine Lust auf Motorradfahren hast?

wie Bitte??......... ich versteh die Frage nicht!
.

Schorsch

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Schorsch » 13.05.2019, 22:55

Das klingt ja einfach. Dann ist die zum Download bereitgestellte Montageanleitung vielleicht schon ein paar Tage alt.
Danke für die beruhigende Antwort. Ich würde ungern an den Kabeln rumschnippeln.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Achim

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Achim » 13.05.2019, 23:29

Schorsch hat geschrieben: ↑
13.05.2019, 22:37
… Was mich etwas irritiert ist, daß in der Montageanleitung steht, man müsse das Kabel am Staufach aufschneiden und quasi eine Y-Verbindung löten...
Wie kommst Du darauf?
https://www.stoc-nordundfreunde.website ... sicherung/
--------------------------------------------- Der Pensionär fährt viel und er fährt weit - warum auch nicht? Er hat die Zeit!

-------------------------------------------------------------------BMW ! R 1250 RT - What else?

---------------------------------------------------------------------------------Bild
-------------------------------------------------------------------------------MurmelRacingTeamDolomiti
---------------------------------------------------------------------https://www.stoc-nordundfreunde.website/

Schorsch

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Schorsch » 14.05.2019, 06:41

________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

RainerG

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RainerG » 14.05.2019, 07:29

Hallo Jörg,
du hast die Anleitung für die alte Varianter der Sicherung erwischt.
Bei der neuen Variante brauchst Du weder zu schrauben noch irgend etwas zu löten. Ist auch für unerfahrene Schrauber (z.B. für mich) geeignet. Die größte "Herausforderung" ist das Kabel durchzufedeln und das auch nur weil man mit dem Steckern voran schlecht einen geeigneten Weg findet. Aber auch dazu gab es hier ja schon hilfreiche Tipps.
Viele Grüße
Rainer


Ich kann nicht verhindern, dass ich alt werde, aber ich kann dafür sorgen, dass ich Spaß dabei habe.

RT-Teddy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RT-Teddy » 16.05.2019, 12:38

Schnell montiert alles klappte super, bis ich das Navi montierte und feststellte das es nicht abschloß. Navi wieder raus, geschlossen, der Pin kam nach vorne sperrte ab. Navi wieder rein und schloss wieder nicht zu. Hin und her probiert und dann.....konnte ich das Navi nur mit Mühe aus der Halterung nehmen. Der Ausdrückknopf hatte sich verklemmt und beim Versuch es wieder zurück zu drücken, brach der Sperrknopf ab! Dieser kleine Kunststoff Steg.
War beim Freundlichen und das Ersatzteil gibt es nur komplett mit Halterung und 113,--€. Hat jemand eine Idee dies zu retten?
fragt der Frustrierte

Friedo

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Friedo » 16.05.2019, 14:16

Hallo Stephan,

wenn Du noch alle Teile des Verriegelungsmechanismus hast, sehe ich gute Chancen diesen mit einem Spezialkleber wieder funktionsfähig zu machen.
Mir ist mal beim Abbau der Seitenverkleidung eine kleine Haltenase abgebrochen. die ich mit dem Kleber von https://schwanheimer-industriekleber.de/geklebt habe. Hält bombig.


Gruß Friedo
Nur auf`s Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen
(Friedrich Rückert)

BMW R1200RT LC in San Marino Blau, Produktionsdatum 22.09.2014
ab Oktober 2015, bis jetzt > 38.000 km
BMW K1200RS in schwarz
2006 - 2015, 129.000 km
Suzuki GSX600F in weiß, blau und rot
1991 - 2006, 99.000 km

RT-Teddy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RT-Teddy » 16.05.2019, 14:43

Hallo Friedo,
die beiden Teile habe ich noch. Da wir in der Fa. viel mit Sekundenkleber arbeiten, habe ich etwas Erfahrung mit Verklebungen. Unser Sekundenkleber verklebt diesen Kunststoff sehr schlecht. Aber ein Spezialkleber würde vielleicht funktionieren.
Ich hatte eigentlich gehofft im Ersatzteillager von BMW so einen simplen Kunststoffsteg zu bekommen. Gut ich habe die Halterung noch nicht ausgebaut und weiß nicht wie der Anfang überhaupt aussieht, aber kleben war für mich ein Gedanke.
Erst mal vielen Dank für den Ratschlag.
Ne andere Fragen von wo in OWL kommst Du? War das nicht Steinhagen?

Friedo

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Friedo » 16.05.2019, 15:38

Oerlinghausen
Nur auf`s Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen
(Friedrich Rückert)

BMW R1200RT LC in San Marino Blau, Produktionsdatum 22.09.2014
ab Oktober 2015, bis jetzt > 38.000 km
BMW K1200RS in schwarz
2006 - 2015, 129.000 km
Suzuki GSX600F in weiß, blau und rot
1991 - 2006, 99.000 km

RT-Teddy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RT-Teddy » 16.05.2019, 15:54

Oerlinghausen ist nicht weit weg von Hiddesen bei Detmold. Ich suche jetzt nach einem Spezialkleber im Baumarkt. Ich frage auch noch bei den Oldtimers an ob die vielleicht eine Lösung haben. Bis bald

Friedo

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Friedo » 16.05.2019, 17:20

Ich hab noch ein paar Tropfen übrig von dem Kleber. :wink:
Wenn Du magst, komm mit dem ausgebauten Sperrriegel bei mir vorbei.

Gruß Friedo
Nur auf`s Ziel zu sehen, verdirbt die Lust am Reisen
(Friedrich Rückert)

BMW R1200RT LC in San Marino Blau, Produktionsdatum 22.09.2014
ab Oktober 2015, bis jetzt > 38.000 km
BMW K1200RS in schwarz
2006 - 2015, 129.000 km
Suzuki GSX600F in weiß, blau und rot
1991 - 2006, 99.000 km

RT-Teddy

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von RT-Teddy » 18.05.2019, 19:32

Hallo Friedo,
vielen Dank für dein freundliches Angebot. Leider hatte ich bereits einen 2 Komponenten-Kleber gekauft und heute verklebt. Soweit sieht alles gut aus. Jetzt lasse ich den Kleber noch trocknen und baue morgen alles zusammen. Dann werde ich mir nochmal den Schließmechanismus für die ZV angucken, warum er mit Navi nicht geschlossen hat. Ich vermute, das der Sperrstift mit Navi nicht voll zurück fährt und das dann der Verriegelungspin gegen den Sperrstift drückt und alles verklemmt.
Wir basteln weiter. Nur schade das ich nicht fahren kann weil alles auseinander gebaut ist.
Interressant ist aber das ich eine Nachricht von den Oldtimers per Mail bekommen habe, da die mitbekommen habe das ich ein Problem habe, und mir Hilfe angeboten haben. Das nenne ich mal Service - obwohl ich die noch gar nicht belästigt habe. Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Joki

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Joki » 25.05.2019, 11:51

Hab auch die Navisicherung bestellt, gestern erhalten, heute eingebaut. Tippi Toppi. Funktioniert super, das einfädeln des Kabels war tatsächlich die größte Herausforderung .

Ich habe einen dickeren Kabelbinder von außen nach innen gesteckt und daran das Kabel geführt, damit funktionierte es relativ einfach.

Beste Grüße Joki

BigBike
Administrator

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von BigBike » 25.05.2019, 15:50

Hallo,

wer hat ausser Mohrle u. mir die BlueTwin von www.bluebike.com in Verbindung mit der Navisicherung von der Fa. Oldtimers an seiner LC verbaut ?
Wie wurde das Platzproblem hinter der Naviabdeckung gelöst ?
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


25. Treffen, Suhl, Thüringen, 20.-22.09. 2019

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.

Duesi

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Duesi » 25.05.2019, 18:20

Hallo Zusammen,

ich habe heute auch die Navisicherung von Oldtimers installiert. Funzt einwandfrei. Montage war kein Problem.

Gruß Axel
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack! :R1200RT_-_granitgrau:

BigBike
Administrator

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von BigBike » 26.05.2019, 00:12

Axel, du hast aber keine BlueTwin von Bluebike verbaut, oder doch?
viele RT-Grüße :bay:
Ewald

Bild

Es lebe die Sommerzeit .....


25. Treffen, Suhl, Thüringen, 20.-22.09. 2019

Gib mir den Mut Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Gib mir Geduld zu ertragen, was ich nicht ändern kann.
Gib mir die Weisheit das Eine vom anderen unterscheiden zu können
.

Papa Heinrich

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Papa Heinrich » 28.05.2019, 14:03

Hallo,
hat schon mal einer das Phänomen gehabt, dass die Sicherung das Navi nicht frei gibt?
Wenn ich die Zentralverriegelung öffne, läuft der Riegel korrekt zurück und dann wieder ein Stück vor. Das reicht aus, damit man die Entriegelungstaste nicht drücken kann.
Weiß jemand eine Abhilfe?

Gruß Heinrich

Seeteufel

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Seeteufel » 28.05.2019, 14:35

Hatte das gleiche Problem, setze dich mit Matijas (Oldtimer) in Verbindung, der hat den Motor getauscht.
Gruß, Sepp

Ich lebe zwar total über meine Verhältnisse, aber immer noch unter meinem Niveau.

Duesi

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Duesi » 28.05.2019, 17:59

Hallo Ewald,

nein, ich habe kein BlueTwin verbaut.

Gruß Axel
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack! :R1200RT_-_granitgrau:

Schorsch

Re: Sicherung Navigator 5 an der R1200RT - LC

Beitrag von Schorsch » 29.05.2019, 08:41

Moin,

netter Kontakt, rasend schnelle Lieferung, solide Technik, einfacher Einbau und funzt. Also gute Empfehlung.
Gut, daß es das Forum gibt.

Horido.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Antworten