Cockpit beschlägt von innen

der neue Wasserboxer ab Modelljahr 2014
Antworten
Compuhonk

Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 13.04.2019, 22:28

Hallo,

Ich habe seit kurzem wieder Feuchtigkeit im Tacho, während der Garantiezeit wurde das Tacho schon 3x abgedichtet.
Jedesmal wurde die vordere Dichtung getauscht.
Über meiner Schottlandtour mit viel Regen konnte ich dann das Problem nicht mehr feststellen und habe damit abgeschlossen.
Jetzt ca. 2 Jahre später habe ich es immer wieder das die Tacho, Drehzahlmesser und Led anzeige nach kurzer Fahrt beschlägt.

Gibt es jemanden der das selbe Problem hat oder hatte?

Da keine Garantie mehr, würde ich die Reparatur selber durchführen, Erfahrungen ob es auch andere Gründe, ausser der Dichtung, gibt würden mir helfen.

Danke für eure Hilfe.

Gruß
Andreas

Compuhonk

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 13.04.2019, 23:09

Achso, vergessen😃... Es ist eine 1200RT LC aus 2014.

einfachandreas
Moderator

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von einfachandreas » 14.04.2019, 08:37

Moin ich meine in der Anfangszeit der LC Geschicht etwas darüber gelesen zu haben.
Wenn ich mich recht erinnere, wurde seiner Zeit sogar durch eine BMW Werkstatt, dass ein oder andere kleine Loch in die Rückseite gebohrt. Quasi zur Belüftung der Tachoeinheit.
Gruß aus Wassenberg
Andreas


Bild
Natürlich ist ein Leben ohne RT möglich, es lohnt aber nicht frei nach Viktor von Bülow

Karlheinz

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Karlheinz » 14.04.2019, 09:23

Servus Andreas,
hatte 2015 bei meiner MÜ nach der Winterpause das gleiche Problem mit der Feuchtigkeit.
Es wurde, im Rahmen der Garantie, die Sichtblende für die Instrumentenkombination gewechselt.
Danach war alles gut und der Fehler ist nicht mehr aufgetreten.
Gruß Karlheinz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RT-Triumph

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von RT-Triumph » 14.04.2019, 09:47

Das hatte meine 2015er auch , ähnlich wie bei manchen Visieren ist dort von innen eine Beschichtung aufgebracht,die zieht Wasser , nach dem trocknen bleiben die Tropfen also erhalten ,eigentlich soll genau das verhindert werden... bei mir wurde die Blende auf Garantie getauscht und seitdem ist Ruhe
Mfg
Steffen aus MOL

Rob

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Rob » 14.04.2019, 12:07

Bei mir wurde die Dichtung getauscht und gut wars. Auch bei Starkregen, anschließend war die DWA durch Wasser auf der Membran heiser, blieb alles dicht.
Ich würde eine neue Dichtung einbauen und akribisch darauf achten, dass die Dichtflächen keine Unebenheit aufweisen.
Take care

Compuhonk

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 14.04.2019, 12:09

Also erstmal danke für eure Antworten,

Also Bohren würde ich als letzte möglichkeit ansehen.... ist nicht Orginal eine Entlüftung verbaut? zumindest dachte ich so etwas gelesen zu haben.

wundert mich nur das es nach dem 3x wechseln der Dichtung Ok war und jetzt wieder da ist.

wenn keine Entlüftung verbaut ist müsst ich ja das Tacho zum Trocknen offen, also ohne Scheibe, stehen lassen sonst schliesse ich die Feuchtigkeit ja wieder ein.

oder Denke ich da zu Kompliziert?

Gruß
Andreas

Tourenfahrer

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Tourenfahrer » 14.04.2019, 12:19

leider ist es mit DIchtung tauschen nicht getan
BMW bzw. dein Händler hat es versäumt das Gehäuse zu tauschen. Anfangs wurde da von hinten ein oder mehrere Löcher hinein gebohrt
Martin aus Dortmund ( DriveBMW ) hat das Thema live erlebt und ich meine es müssten sogar Bilder existieren, ansonsten schreibst du ihn einfach mal an.
Würde meinem Händler da mal mächtig auf die Füße treten, weil er hat es nicht fachgerecht beseitigt,
von wegen Garantie
lHzG
Udo
--------------------------------------------
Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

rtjürgen

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von rtjürgen » 14.04.2019, 21:01

Bei mir ist 2017 (RT Bj.2015) die komplette Blende auf Garantie
getauscht worden.
Seitdem ist alles okay.
Mir wurde bei BMW gesagt, das die Produktion geändert wurde.

Gruß, Jürgen

DriveBMW

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von DriveBMW » 15.04.2019, 08:32

Und zwar hier:
DriveBMW hat geschrieben: ↑
12.04.2017, 16:10
Ich muss Euch mal was zeigen.
Ich hatte ja vor kurzem eine Jahresinspektion und in diesem Zuge, wurde die Scheibe des Cockpits, wegen Feuchtigkeit innen, getauscht.
Heute habe ich dann die Abdeckung, hinter der Windschutzscheibe abgenommen, um 1. Meine Navisicherung zu installieren und 2. den Auswurf am Cradle wieder leichtgängig zu machen.
Was muss ich da sehen?
Die haben tatsächlich hinten in das Gehäuse der Anzeige mehrere Löcher gebohrt.

Mir viel die Kinnlade herunter. Was ist den das bitte für ein Pfusch? Um evtl. neue Probleme mit Feuchtigkeit hinter der Scheibe zu vermeiden, bohren die einfach mal Löscher ins Gehäuse?! Das haben sie mir natürlich nicht gesagt, nur dass die Scheibe gewechselt wurde.

So wird an einem 14tsd € Fahrzeug repariert?
Was sagt ihr dazu? Wurde das evtl. bei jemanden noch so durchgeführt?
[viewtopic.php?f=49&t=23579&p=460761#p460745]
Gruß
Martin

Compuhonk

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 15.04.2019, 16:55

Also ich werde Mal einen Antrag stellen bei meinem freundlichen.

Aber ich kann mir die Antwort schon denken, die Reparatur hat 2 Jahre gehalten also keine Garantie.

Habe gerade schon geschaut neue Scheibe mit Dichtung 152€ die Dichtung alleine konnte ich nicht finden.

Gruß
Andreas

Klaus RT

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Klaus RT » 15.04.2019, 17:42

Wenn der Freundlich streikt, dann direkt bei BMW.

Wieviel über 2 Jahre hat das denn gehalten?
War das auch die Reparaturmethode die BMW vorsieht?
Leben und leben lassen

LG Klaus

R1100RT BJ 04/2000

Bild

DriveBMW

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von DriveBMW » 15.04.2019, 18:32

Habt ihr eigentlich meinen Thread gelesen?
Scheibe wechseln bringt nichts. Es ist ein neuer Träger auf dem Markt, der Belüftungen hat. Nur so klappt es.
Dieses Problem gab es auch bei der GS, nur da war das Rückteil schneller auf dem Markt.
Gruß
Martin

Compuhonk

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 15.04.2019, 21:54

Ich werde das Mal Prüfen, die Reparatur wurde damals von BMW selber beauftragt da mein freundlicher erst nachgefragt hat mit Bildbeweis.

Bleibt die Frage welchen Träger ich habe bzw. wann der neue erschienen ist

Also ist bei Maschinen neuem Baujahr dieses Problem komplett behoben?

Bin gespannt wie da die Rückmeldung wird

Gruß
Andreas

skoss
Webmaster

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von skoss » 15.04.2019, 22:48

Baujahr 2/2016. Kein Beschlagen.
Viele Grüsse aus der Schweiz
Stefan

DriveBMW

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von DriveBMW » 16.04.2019, 08:51

Moin

Part Nr. 46638529392

http://www.realoem.com/bmw/enUS/showpar ... Id=46_1629

In der Explosionszeichnung sieht man, wie großzügig nun die Belüftung ist.
Das alte Bauteil hatte nur ein winziges Loch.
Glaub mir, ohne diese Rückwand wird es immer wieder feucht, weil schlicht die nach und nach angesammelte Luftfeuchtigkeit nicht rauskommt. Sieht dann aus wie bei Dir oder eben wie Tupperware mit Gemüse gefüllt. Es ist bekannt, alles andere ist Quatsch.
Gruß
Martin

Compuhonk

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Compuhonk » 16.04.2019, 22:41

Hallo Martin.

Danke für die Nummer, sobald ich Zeit habe werde ich Mal bei meinen Händler danach fragen.

Wenn es mit dem Teil behoben ist geht s ja... 27,50€

Werde berichten wie es weitergeht.

Gruß
Andreas

DriveBMW

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von DriveBMW » 17.04.2019, 08:08

Moin

Gerne
Viel Erfolg
Gruß
Martin

Tourenfahrer

Re: Cockpit beschlägt von innen

Beitrag von Tourenfahrer » 17.04.2019, 08:56

Compuhonk hat geschrieben: ↑
16.04.2019, 22:41
Hallo Martin.

Danke für die Nummer, sobald ich Zeit habe werde ich Mal bei meinen Händler danach fragen.

Wenn es mit dem Teil behoben ist geht s ja... 27,50€

Werde berichten wie es weitergeht.

Gruß
Andreas
wenn du es zu dem Preis bekommst :up:
berichte mal, wenn du da mehr weißt
lHzG
Udo
--------------------------------------------
Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

Antworten