Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

interaktiver Zugang fĂŒr GĂ€ste mit Interesse an der RT
Klinger

Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

Steht ganz hier in der NĂ€he und sieht toll aus. Gibt es bei den ganz frĂŒhen Modellen etwas Besonderes zu beachten?

https://1drv.ms/u/s!Aqr4hjoJO19VjLQ_5kD ... w?e=jRkTnk
skoss
Webmaster

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von skoss »

Bis Baujahr 1996 war das Getriebe (M94) noch etwas anfĂ€lliger fĂŒr Gangspringer als die neueren Getriebe (M97). Da wĂŒrde ich bei einer Probefahrt besonders drauf achten, dass sich das sauber schalten lĂ€sst. Idealerweise nimmst Du jemanden mit, der sich mit der R1100RT auskennt, denn die Getriebe der BMW schalten sich schon etwas anders, als die von Japanern. Nicht dass Du das normale Schaltverhalten der RT als problematisch identifizierst, nur weil Du es nicht gewohnt bist. Hast Du und schon verraten, wo Du daheim bist? Vielleicht findet sich ja dann jemand aus dem Forum, der Dich da unterstĂŒtzen kann. Nicht alle M94-er Getriebe haben diese Probleme. Eine meiner R1100RT ist ein Baujahr 1996, also noch mit M94-Getriebe. Die hat jetzt 280'000 km auf dem Tacho und kein Getriebeproblem.

Speziell auch die Ă€lteren haben hin und wieder Undichtigkeiten der Zylinderkopf-Dichtung. Das hört sich spektakulĂ€rer an als es ist. Da die R1100 ja keine WasserkĂŒhlung hat, kann sich da kein öL mit Wasser vermischen, wie man das von Autos kennt. Die Dichtung lĂ€sst sich relativ leicht nur eine neuere, bessere austauschen. Einfach auf Ölspuren unterhalb und hinter der Zylinder und Zylinderköpfe achten.
BildViele GrĂŒsse aus dem Wallis
Stefan
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

Ich komme aus einem Ort bei Leer. Gibt es da noch jemanden?
Ich bin ja die hellburgundrote aus dem anderen Thread probegefahren. Die brauchte auch eine gewisse Zielstrebigkeit beim Schalten und ist einmal zwischen 2. und 3. gelandet.
Wenn sich das Schalten faul anfĂŒhlt, merke ich das wohl.
Das mit den Papierdichtungen habe ich hier im Forum schon gelesen. 🙂
Olaf

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Olaf »

Die sieht ja noch richtig gut aus. Wieviel Kilometer hat die runter?

Ansonsten wie Stefan schon geschrieben hat. Bei der Serie aknn es noch zu Gangspringern kommen. (Mit Gangspringer im 3. Gang bin ich aber auch 70.000 km gefahren, bevor beim ersten Kupplungswechsel ein AT Getiebe rein kam)
Ja und die Kopfdichtungen. Bei meiner (EZ 02/96) wurden die zweimal auf Garantie bzw. Kulanz gewechselt. Danach hatten sie dan eine AusfĂŒhrung die dicht hielt.

Ansonsten waren die ersten 1100er noch ganz robust gebaut :-)
"Die gefÀhrlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

90.000km.
Mein Vater hatte aber gestern Biker-Stammtisch, und da war einer, der eine 2001er 1150RT mit 60.000km hat, die er verkaufen möchte. Die möchte ich mir Montag Abend angucken.
Franko23

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Franko23 »

Die 1150 wĂ€re fĂŒr mich die bessere Option!
RT-Kalle

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von RT-Kalle »

Nicht zu vergessen, die ersten 11er-Modelle hatten auch keinen Gaszugverteiler, was die Sychro u.U. etwas erschweren könnte.

Ansonsten sieht sie wirklich top aus - wie aus dem Ei gepellt! :up:
Gruß mit der linken Hand

Karl
(der mit der Q tanzt)
:R1200RT_-_granitgrau: :BMW_R1100RT_-_blau:

Ich trÀume nicht, ich (er-)fahre meinen Traum.
Olaf

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Olaf »

Bei den 1150 er geht gerne der ABS Steuerblock kaputt. Das wird teuer.
Eine 1100er ist mir 90.000 km noch nicht Mal richtig eingefahren 😆
"Die gefÀhrlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)
Franko23

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Franko23 »

Jetzt geht die Diskussion los😂!
Meine 1150 hat auch mit 85000km keine Probleme mit der Bremse und schon garnicht mit dem ABS.
Fakt ist sie hat besseres Licht dank des grĂ¶ĂŸeren Scheinwerfer ( 1100 hĂ€tte ich wegen der Maske nie gekauft ), einen
BremskraftverstÀrker ( besseres Bremsen! ), mehr Leistung, Hydraulische Kupplung und kein Kupplungsseil.
So nu is Olaf dran😎!

Gruß aus Berlin Frank
Klaus RT
Moderator

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klaus RT »

Ja Frank mit dem Licht hast Du absolut recht. DafĂŒr ist das bei der 11er alles gĂŒnstig zu reparieren.

Der BKV ist anfĂ€llig, da gibt es nichts zu diskutieren. Der BremsflĂŒssigkeitwechsel braucht spezielles Wissen und AusrĂŒstung.
Weil das nicht nach 0815 zu erledigen ist. In der Werkststt ist das deutlich teuerer.
Ich hatte mal eine r1150r, das die Bremse besser ist, kann ich nicht bestÀtigen. Dazu kommt das Vollintegral.
Mit dem bekannten Problem, das man mit der Fussbremse in Kehren nicht strecken kann.
Leben und leben lassen

LG Klaus

R1200 RT LC BJ 05/2015

Bild
einfachandreas
Moderator

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von einfachandreas »

Aber von allen Problemen abgesehen, die 1150er RT ist und bleibt die schönste RT von allen.
Ja Ihr habt Recht das Bremssystem der 1150er ist in der Wartung schon nicht einfach und somit teurer, es wĂ€re fĂŒr mich aber kein KO Argument.
Und wer weiß der BKV kann in die Fritten gehen ... muß es aber nicht.
Gruß aus Wassenberg
Andreas
NatĂŒrlich ist ein Leben ohne RT möglich, es lohnt aber nicht frei nach Viktor von BĂŒlow
Übrigens Herr von BĂŒlow hatte Recht, es gilt insbesondere fĂŒr Dackel

Bild
Franko23

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Franko23 »

WĂ€re mal interessant wie viele 1150ger hergestellt wurden und wieviele damit Probleme hatten/haben.
Ich mache ja ne ganze Menge selber, aber das entlĂŒften macht bei mir ein Meister der bei BMW
gelernt/gearbeitet hat! Manche Sachen sollte man einfach den Profis ĂŒberlassen oder schraubt ihr
auch an euren Higtech Autos đŸ€” rum ?
thombaaa

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von thombaaa »

einfachandreas hat geschrieben: ↑11.07.2021, 08:52 Aber von allen Problemen abgesehen, die 1150er RT ist und bleibt die schönste RT von allen.
:hallo: :up: ... auch, wenn ich nie eine hatte.
aktuell: R25/2, R1200 RT - der SilberrĂŒcken und R 1250 RT - die Sahneschnitte
Olaf

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Olaf »

Franko23 hat geschrieben: ↑10.07.2021, 17:50 So nu is Olaf dran😎!
einfachandreas hat geschrieben: ↑11.07.2021, 08:52 Aber von allen Problemen abgesehen, die 1150er RT ist und bleibt die schönste RT von allen.
Über Geschmack lĂ€sst sich streiten :wink:
Egal ob die persönliche PrĂ€ferenz eher Richtung 1100er oder 1150er geht. Mittlerweile bekommt man fĂŒr wenig Geld VIEL Motorrad.
Entsprechende Nutzung und Wartung der Vorbesitzer vorausgesetzt sind Laufleistungen von 200.000 km kein Problem.

Jeder sollte sein persönlich bestes Angebot selbst finden.

Viel Erfolg dabei :hallo:
"Die gefÀhrlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)
BMW Gerd
Herr Hefeweizen

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von BMW Gerd »

Franko23 hat geschrieben: ↑11.07.2021, 11:01 Sachen sollte man einfach den Profis ĂŒberlassen
da hast du recht, aber wer keine 2 linken pfoten hat die nur mit daumen bestĂŒckt sind und technisches verstĂ€ndnis sein eigen nennt, sollte das auch schaffen :wink:
Franko23 hat geschrieben: ↑11.07.2021, 11:01 oder schraubt ihr
auch an euren Higtech Autos rum ?
kurz: ja alles was geht, technisches gerÀt sollte da aber vorhanden sein !
gruß aus dem eichsfeld, gerd +sozia sylvia haRTmannBild
Die kĂŒrzeste Verbindung zwischen 2 Menschen ist eine RT Bild
CBR 900 RR, R 1200 RT LC
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

Die 1150er ist sehr gut gepflegt und hat viel Zubehör, allerdings wollte er statt 2.500,- auf einmal 2.900,- haben, und ich habe mein Budget auf 2.500,- begrenzt. Auch war an der Kardan-Manschette etwas viel schwarzes Zeug, von dem ich 100% ĂŒberzeugt bin, dass da kein Öl mit enthalten war. FĂŒr reinen Bremsstaub war es definitiv zu schmierig.
Der BKV pfeift, wenn man bremst. Habe gelesen, dass das so muss. Aber nervt das nicht auf Dauer? Braucht man einen BKV? Die 110er, die ich probegefahren bin, hat genauso gut und dosierbar gebremst wie mein Fahrschulmotorrad oder die 1150er heute...
Ich glaube, ich gucke mir morgen die 95er an.
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

, von dem ich *nicht* 100% ĂŒberzeugt bin,
pandu53
Reinickendorfer Geburtstagsfuchs

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von pandu53 »

Klinger hat geschrieben: ↑12.07.2021, 22:01 , von dem ich *nicht* 100% ĂŒberzeugt bin,
Mopin,
wenn man nicht 100 % ĂŒberzeugt ist, sollte man die Finger davon lassen.
Man Àrgert sich nachher und hat sicher keine Freude am fahren. :wallb:
Beste GrĂŒĂŸe aus dem Norden Berlins
Gerhard
positiv denken,
negativ bleiben :up:


Bild
BMW Gerd
Herr Hefeweizen

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von BMW Gerd »

Klinger hat geschrieben: ↑12.07.2021, 22:01 von dem ich *nicht* 100% ĂŒberzeugt bin,
wenn du nicht zu 100 % ĂŒberzeugt bist das keine folgekosten auf dich zukommen und du nicht selber schrauben kannst , lass die finger weg. meine 11er war damals erst 10 jahre alt, ich mußte sie fĂŒr teuer geld "durchreparieren" und hab vieles selber erledigt.
gruß aus dem eichsfeld, gerd +sozia sylvia haRTmannBild
Die kĂŒrzeste Verbindung zwischen 2 Menschen ist eine RT Bild
CBR 900 RR, R 1200 RT LC
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

Gekauft fĂŒr 1.850,- ohne LadegerĂ€t. Sie hat gelegentliches Wechselblinken, obwohl die Batterie erst ein Jahr alt ist. Sie ist dieses Jahr aber auch noch nicht gefahren worden.
Die Heizgriffe scheinen nicht zu funktionieren. Gibt es da Standard-Ursachen? WÀhrend der Probefahrt konnte ich die nicht testen. Den VerkÀufer habe ich schon kontaktiert.
Kupplung ist 10.000km alt, Inspektion war vor 3 Jahren und 3.000km.
Die ersten 50km haben wir schon hinter uns :)
Sie wÀre mir grade auf meiner Auffahrt fast umgekippt, als ich sie auf den HauptstÀnder stellen wollte...

https://1drv.ms/u/s!Aqr4hjoJO19VjLNTRMv ... g?e=331FMm
Lancelot

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Lancelot »

Sieht gut aus, mal ein anderes Design. Aufkleber auf einem Zylinderdeckel habe ich auch noch nicht gesehen.
Wegen dem Aufbocken, nicht jedem ist der silberne Aufbockhebel bekannt. Ansonsten vermute ich lag es wohl an dem ungewohnten Gewicht, ging mir damals auch so.
Viel Spaß weiterhin mit dem Moped! :D
GrĂŒĂŸe aus Rheinhessen

Jens

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
Oscar Wilde
daKingchen

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von daKingchen »

Herzlichen Glueckwunsch zum Erwerb einer 1100RT :) Allzeit gute und un- sowie umfallfreie Fahrt
Sonnige GrĂŒsse aus Portugal,

Mario

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fotos rund um meine RT
https://www.mj-pictures.de/

BMW R1250RT - 10/2020
Suzuki Bandit 1250 - 04/2014 - 01/2021
Yahama XJ600 Diversion - 2006 - 2008
Olaf

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Olaf »

GlĂŒckwunsch zur 1100ÂŽer und viel Spaß und vor allen unfallfreie Kilometer mit Ihr ;-)

Persönlich wĂŒrde ich erst mal die Batterie voll laden, ein paar Kilometer fahren und alle Öle wechseln.
Wenn mal die Verkleidung ab ist, alle zugÀnglichen elektrischen Stecker lösen und Kontaktspray rein.
Die Heizgriffe sind erstaunlich robust und mir sind keine AusfĂ€lle bekannt. Nicht so alle Schalter. Persönlich wĂŒrde ich erstmal den Schalter fĂŒr die Heizgriffe, oben links in der Verkleidung, als mögliche Ursache vermuten. Die Schalter musste ich alle schon mal tauschen.

Willkommen im Forum und den linken Daumen zum Gruß

Olaf......aktuell 435.000 km mit einer 1100ÂŽer RT.....
"Die gefÀhrlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie gesehen haben" (Alexander von Humboldt)
skoss
Webmaster

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von skoss »

Manchmal hilft es bei den Schaltern auch, sie einige Male ein- und auszuschalten, um die Kontakte zu reinigen. Man kann die Schalter auch ausbauen und vorsichtig zerlegen, um sie grĂŒndlich zu reinigen. Vorsichtig weil da Federn, StahlkĂŒgelchen und Metallkontakte drin sind, die gerne mal rausfliegen.

Die Griffheizung hat 3 Stellungen; in der Mitte ist sie aus. Dummerweise erkennt man erst nach einer Weile, ob die Heizung geht, wenn sie beginnt warm zu werden. Ich habe mir deshalb LED-Kontrollleuchten eingebaut, parallel zum Heizwiderstand angeschlossen.
BildViele GrĂŒsse aus dem Wallis
Stefan
Klinger

Re: Spricht etwas gegen eine 95er 1100RT?

Beitrag von Klinger »

Den Schalter ein paar Mal zu betÀtigen hat geholfen.
Eine Givi-Scheibe ist auch schon bestellt (90,- bei Ebay). Ansonsten stecke ich grade in der PrĂŒfungsphase und plane erstmal nicht, groß was an der Maschine zu machen. DafĂŒr ist dann ab Mitte August Zeit.
Antworten