Motoröl und ...

interaktiver Zugang für Gäste mit Interesse an der RT
Antworten
Gast

Motoröl und ...

Beitrag von Gast »

Hallo und guten Morgen,

Komme aus der BMW 4-Zylinder Ecke (K1300S) und habe mir jetzt ein R1150RT dazugeholt (EZ: 05/2002).

Ein schnelle Frage an das Forum, bevor ich mich „richtig“ anmelde:

Ich kann anhand der Servicenachweise sehen, dass immer das Motorenöl MOTUL 3000 4T verwendet wurde.
Ist das ein gute Wahl, oder gibt es bessere Alternativen? Sollte man überhaupt umstellen, wenn das Maschinchen eigentlich mit immer der selben Sorte gefahren wurde?

Vielen Dank und viele Grüße

Ein Gast, der sich demnächst anmeldet ( und dann auch ordentlich vorstellt!)
Mimo

Re: Motoröl und ...

Beitrag von Mimo »

Guten Morgen,
Öl ist eine Philosophie. Mehr über die Suchfunktion.
Doch zur Sache:
Das genannte Öl hält den Motor innen sauberer, als das recycelte eines Mitwettbewerbers. Fahren kannst Du beides. Selber habe ich auf Motul umgestellt.
Nicht empfehlenswert ist der Wechsel von mineralischem zu synthetischem Öl, weil sich Rückstände lösen und die Bohrungen verstopfen können.
Liebe Grüsse
Mimo
Gast

Re: Motoröl und ...

Beitrag von Gast »

[quote=Mimo post_id=589046 time=1620110730 user_id=6241]
Guten Morgen,
Öl ist eine Philosophie. Mehr über die Suchfunktion.
Doch zur Sache:
Das genannte Öl hält den Motor innen sauberer, als das recycelte eines Mitwettbewerbers. Fahren kannst Du beides. Selber habe ich auf Motul umgestellt.
Nicht empfehlenswert ist der Wechsel von mineralischem zu synthetischem Öl, weil sich Rückstände lösen und die Bohrungen verstopfen können.
Liebe Grüsse
Mimo
[/quote]

Hallo Mimo,

Danke für die schnelle Rückmeldung.
Das mit der Umstellung von mineralisch auf synthetisch habe ich mir fast schon so gedacht, aber dann war ja die Auswahl des Vorbesitzers soweit ganz okay.
Da ich ja weiß, wie „beliebt Öl- und Reifen-Threads“ in Foren sind :-), werde ich nach meiner Anmeldung erstmal die Suche bemühen und dann mal sehen, was ich noch so an Ratschlägen brauche.
Kenne halt bisher nur Vierzylinder.

Vielen Dank und bis bald.

Hartmut
Colonel

Re: Motoröl und ...

Beitrag von Colonel »

... mein altgedienter BMW-Schraubär hat mal gesagt, in die (1150er) RT kannst du jedes 10W40 oder 20W50 reinmachen,
das es hier in D. zu kaufen gibt, die verträgt ALLES und ALLE in D. zugelassenen Öle sind hochwertig genug für den Boxer ...

Das ist das gleiche mit Additiven, Nahrungsergänzungs- oder Potenzsteigerungsmitteln - alles Glaubenssache. Amen. :angle:

:mrgreen: :hallo:
Erst Zündung einschalten, dann starten und losfahren ... Bremsen nicht vergessen ;-)

Grüße aus Witten - haRTmut ... Bild
BigHolgi

Re: Motoröl und ...

Beitrag von BigHolgi »

Moin,

ich habe irgendwo gelesen oder gehört, dass man bei den 1100ter, 1150ger und 1200ter der ersten Baureihe mineralisches und kein synthetisches Öl verwenden soll. Ob das korrekt ist weiß hier bestimmt einer :smartass: oder ist das nur ein Gerücht. :hiding:
Tschüß :hallo: und schön gesund bleiben
aus Winsen (Aller)
Holger
:R1200RT_-_granitgrau:

Hercules K50RS (1974), BMW 60/5, Yamaha XS400, Yamaha TR1, MotoGuzzi Mile GT, Yamaha XJ900Classic, Yamaha XV525, Yamaha XJ900Div., BMW R1150RS, BMW R1200RT (heute)
RT-Kalle

Re: Motoröl und ...

Beitrag von RT-Kalle »

Hallo Holger,
da hast du richtig gelesen und gehört.
BMW gibt 20 W 50 mineralisch vor. :up:

Wenn jemand aber frühzeitig auf Synthetik umgestiegen ist, dann ist es auch ok.
Aber bei hoher Laufleistung sollte man nicht mehr umsteigen, da das synthetische Öl
dem Motor von Rückständen im Ölkreislauf befreien will. Diese Rückstände sollen besser
da bleiben wo sie sind, denn sonst kann es zu Motorschäden führen.
Gruß mit der linken Hand

Karl
(der mit der Q tanzt)
:R1200RT_-_granitgrau: :BMW_R1100RT_-_blau:

Ich träume nicht, ich (er-)fahre meinen Traum.
Antworten