Akkus im Helmfunk

Technische Fragen rund ums Motorrad
Antworten
Schorsch

Akkus im Helmfunk

Beitrag von Schorsch » 25.11.2019, 11:13

Moin Zusammen,

hier wurde ja schon mehrfach berichtet, daß der Navigator regelmäßig an den Stromschlauch muss, um unschöne Effekte zu vermeiden.
Wie verhält es sich aber mit den Akkus in den Headsets der Helme (SENA)? Müssen die auch regelmäßig geladen werden?
Hat jemand Erfahrungswerte? Das Internet ist nicht so richtig ergiebig. Oder ich suche falsch.

Bin dankbar für Hinweise. :thanks:
Zuletzt geändert von Schorsch am 25.11.2019, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Achim

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Achim » 25.11.2019, 11:26

Ich vermute, das wird stark von der verwendeten Anlage und dem dort verwendeten Akku abhängen.

Bei meinen BlueBike XLU kann ich keine unerwünschte Selbstentladung bei Nichtnutzung erkennen. Am Ende der Saison noch einmal geladen - nach 2-monatiger Pause wieder eingeschaltet und gut.
--------------------------------------------- Der Pensionär fährt viel und er fährt weit - warum auch nicht? Er hat die Zeit!

-------------------------------------------------------------------BMW ! R 1250 RT - What else?

---------------------------------------------------------------------------------Bild
-------------------------------------------------------------------------------MurmelRacingTeamDolomiti
---------------------------------------------------------------------https://www.stoc-nordundfreunde.website/

Elbsegler

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Elbsegler » 25.11.2019, 11:43

ich gehe mal davon aus, das die extra geladen werden müssen. Bei meiner Uralt Helmanlage ist an den Akku ein Kabel mit Buchsenanschluss zum laden mit einem externen Ladegerät dran.
Sind bei dir keine Ladegeräte im Lieferumfang gewesen?
Gruß
Ronald
wenn du mit Wissen nicht beeindrucken kannst, dann verwirre mit Wahnsinn

obro

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von obro » 25.11.2019, 12:30

SENA hab ich nicht, aber BMW motorrad-kommunikationssystem für helm 5 und 6.

ich mach es so:
helmlagerung inkl. der integrierten helmakkus in einem kühlen raum -
mitte winter laden und noch einmal kurz vor der ersten wiederverwendung.

im handbuch dazu steht allerdings im abschnitt 4-seite 28: alle sechs wochen laden, damit
sie nicht vorzeitig altern. hier wird auch eine begrenzte lebensdauer von drei jahren angegeben,
dann würden sie schwächer und die betriebsdauer lässt nach.

hab 2019 (im 4. jahr) noch keine schwäche bemerkt trotzdem ich im urlaub pro tag ca. 7-8 stunden
durchgehend meiner sprechstimme anna "zugehört" habe.

liebe grüße
robert

Harti
Moderator

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Harti » 25.11.2019, 15:29

Moin Schorsch,
wir haben die Sena 20S.
Am Saisonende werden die Helme verpackt damit sie über den Winter nicht einstauben und im Frühjahr vor der ersten Ausfahrt werden die Headsets geladen.
Bislang habe ich damit keine Probleme!
Gruß aus Braunschweig

Hartmut

Lachen sorgt dafür, dass die Bösartigkeit des Lebens uns nicht ganz und gar überwältigt. (Ch.Chaplin) :R1200RT_-_granitgrau:

Schorsch

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Schorsch » 25.11.2019, 18:47

Ja dankeschön. So etwas in der Art wollte ich lesen. Das kommt einem faulen Menschen wie mir entgegen.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Achim

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Achim » 25.11.2019, 19:02

Schorsch, Du Schlingel :wink: , lässt mich erst Antworten und fügst hinterher in Deinen Startbeitrag "(SENA)" ein... und meine Antwort steht etwas albern im Raum :mrgreen:

Tztztz… :lol:
--------------------------------------------- Der Pensionär fährt viel und er fährt weit - warum auch nicht? Er hat die Zeit!

-------------------------------------------------------------------BMW ! R 1250 RT - What else?

---------------------------------------------------------------------------------Bild
-------------------------------------------------------------------------------MurmelRacingTeamDolomiti
---------------------------------------------------------------------https://www.stoc-nordundfreunde.website/

Schorsch

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Schorsch » 25.11.2019, 22:24

Alles gut. Du hast mich darauf gebracht, daß ich was wichtiges vergaß zu erwähnen. Und daß das nur ein SENA spezifisches Thema ist, kann ich mir jetzt nicht vorstellen.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

Michi

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Michi » 26.11.2019, 08:24

Hallo Schorsch

Ich habe eine Sena-Freisprecheinrichtung im Helm, welche mit meinem Smartphone gekoppelt ist. Ich höre damit fast permanent Musik (täglicher Gebrauch), somit muss die Anlage ca. alle 2 Wochen geladen werden. Solltest Du "nur" Navigationsansagen hören wollen, kannst Du wahrscheinlich mit einer längeren Akkulaufzeit rechnen.

Gruss

Michi

klaus54

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von klaus54 » 02.12.2019, 09:55

Michi hat geschrieben: ↑
26.11.2019, 08:24
...somit muss die Anlage ca. alle 2 Wochen geladen werden.
Äh what? Alle 2 Wochen?
Dann lass Dir mal das BMW-Kommunikationsmodul in Deinen BMW-Helm einbauen. Laden jeden Tag!

Klaus-Peter :(
BMW R 1200 RT LC [2018]
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Schorsch

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Schorsch » 02.12.2019, 20:56

klaus54 hat geschrieben: ↑
02.12.2019, 09:55
Michi hat geschrieben: ↑
26.11.2019, 08:24
...somit muss die Anlage ca. alle 2 Wochen geladen werden.
Äh what? Alle 2 Wochen?
Dann lass Dir mal das BMW-Kommunikationsmodul in Deinen BMW-Helm einbauen. Laden jeden Tag!

Klaus-Peter :(

Es ist also noch wem anderes aufgefallen! 2 Wochen???!!!
Ich wollte nur nicht wieder den Naiven mimen.

Nach einer Tagestour wird jeden Abend geladen. Wenn ich mal nicht darauf achte, ob der Micro USB Stecker beim Laden richtig sitzt, ist am nächsten Tag mittags Schicht im Schacht. Da ist es vorbei mit dem Klönschnack mit der Süßen.
Als wir die SENA's bei Tante Louise gekauft hatten, sagte der Verkäufer, daß man nach ca. 20 min Inaktivität die Geräte wegen autom. Ausschalten wieder anschalten und koppeln muss. Also selbst nach 1h Stunde Pause habe ich diese Abschaltung noch nicht bemerkt. Die sind eigentlich immer on. Und wahrscheinlich deshalb nach einem Tag am Ende.
________________________________________
Jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag.

BMWRT7

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von BMWRT7 » 03.12.2019, 06:49

Nun - unser RT Freund schreibt ja nicht, dass er das Teil jeden TAG 12 Stunden nutzt - also gehe ich davon aus, dass er es täglich auf den Fahrten zur und von der Arbeit nutzt.
Bei mir ist es auch so, damit komme ich auf täglich 1,5 Stunden Nutzung, bei meiner Bluebike läuft das Teil dann 2 1/2 Wochen und ist dann noch nicht platt, aber ich lade auf.
In einer kurzen Winterpause - bleibt die Bluebike ohne Nachladung liegen.
Die Anlage habe ich bereist seit Mitte 2014 und der Akku arbeitet noch wie am ersten TAG.
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9

klaus54

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von klaus54 » 03.12.2019, 16:41

BMWRT7 hat geschrieben: ↑
03.12.2019, 06:49
Nun - unser RT Freund schreibt ja nicht, dass er das Teil jeden TAG 12 Stunden nutzt - also gehe ich davon aus, dass er es täglich auf den Fahrten zur und von der Arbeit nutzt.
So kann man es natürlich auch sehen. :lol:
Meins muss ich noch viel seltener laden (wenn ichs nicht benutze!).
Klaus-Peter :hallo:
BMW R 1200 RT LC [2018]
Wenn nicht jetzt, wann dann?

skoss
Webmaster

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von skoss » 03.12.2019, 19:21

Wir hatten eine Saison lang Sena 10U-Geräte in unseren Shoei-Helmen Neotec bzw. GT Air.

Mit frisch geladenem Akku auf Tour hat der bei mir nach allerspätestens 5 Stunden angekündigt, dass ihm der Saft ausgeht und 10 Minuten später hat er dann abgeschaltet. Neben unzuverlässigen Kopplungen war das der Hauptgrund, warum die Systeme dann im Herbst 2017 in St.Ingbert beim Einbau der BlueBike's in der Tonne gelandet sind.

Bei vergleichbarem Nutzungsprofil hat Bein BlueBike-Akku anfangs über 50 Betriebsstunden gehalten; inzwischen hat sich das auf etwa 25-30 Stunden reduziert.
Viele Grüsse aus der Schweiz
Stefan

Micha

Re: Akkus im Helmfunk

Beitrag von Micha » 03.12.2019, 19:57

Also unsere Sena S20 halten gut 2 Tage bei Musikhören und Dauerverbindung zum quatschen dann lade ich sie immer erst wieder auf zb an einem Wochendem. So geschehen auf der Eichsfeldtour z.B.

Antworten