Hinweis auf den Ölstand

Technische Fragen rund ums Motorrad
Antworten
hajma

Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von hajma » 16.04.2019, 09:55

Hallo RT-Freunde,

ich war gestern mit dem Moped unterwegs und nach ca. 150 Km hatte ich die Anzeige im Display -Ölstand prüfen-. Nach ca. 50 Km war es wieder weg. Im Schauglas steht das Öl mittig.

War es fehlendes Öl oder ein Fehler im System.

Ich habe noch Castrol-Öl allerdings 10-40 und auch noch 10-50 kann ich das nachfüllen.
Danke für eure Hilfe.

Gruß
Hans-Jürgen
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

Tourenfahrer
Chefnavigator

Re: Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von Tourenfahrer » 16.04.2019, 11:18

wenn du diese Meldung im Display hast - Motor aus - Zündung aus -
moment warten 2-3 sec reichen schon und wieder starten
die Kontrolle ist dann sofort wieder aus und kommt im Regelfall auch nicht wieder.
sofern genügend Öl im Schauglas vorhanden ist.
ist genügend Öl vorhanden auf keinen Fall etwas nachfüllen. Habe ich auch mal gemacht :mrgreen:
Ergebnis war dann das zuviel Öl drin war und ich es wieder abgelassen habe und dabei hatte ich lediglich bis zum oberen Rand der Markierung aufgefüllt.
Je nachdem wie sie gerade steht und wie die Temperatur ist, kann es schon mal sein das man den Eindruck hat, da passt was nicht.
Seitdem kontrolliere ich immer vor Fahrtantritt im kalten Zustand. Wenn dann genügend im Schauglas ist bin ich zufrieden.
Die Meldung im Display ist auch nicht mehr gekommen, alles gut :up:
lHzG
Udo
--------------------------------------------
Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

Mandi

Re: Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von Mandi » 16.04.2019, 17:18

Das hatte ich auch letztes Jahr. Ich schau seit dem das das Schauglas 3/4 voll ist.
Der Weg ist das Ziel, besonders beim Motorradfahren.

Viele Grüsse
Mandi(Manfred)

Kurventreiber

Re: Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von Kurventreiber » 16.04.2019, 23:14

Das ist auch der aktuelle (und einziger) Fehler meiner 2017 LC und zwar von Anfang an.

Die braucht gut eine Stunde und 50 Kilometer Landstrasse bis sie den Ölstand anzeigt, bis dahin sehe ich nur ---
Habe schon 2 mal reklamiert, Fehler noch nicht behoben. Da es aber kein dringender Fehler ist lasse ich es reparieren, wenn meine mal wieder in der Werkstatt ist.
Mein Meister ist informiert und bei nächster Gelegenheit wird es gemacht, eilt ja nicht. Meine 2014 LC hat bereits nach einer Minute den Ölstand angezeigt.
Gruß aus DoRTmund

Henryk

einfachandreas
Moderator

Re: Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von einfachandreas » 17.04.2019, 07:14

Hallo Henryk,
bei meiner MÜ ist das auch so.
Laut Handbuch, ist das ein normales Verhalten, wie gesagt bei der MÜ.
Allerdings wüsste ich keinen Grund wieso es bei der LC grundlegend anders sein sollte.

Ps.: Bevor du nun wieder mit mir schimpfen musst, ja ich hätte deinen Beitrag aufmerksamer lesen sollen :lol: :prost:
Gruß aus Wassenberg
Andreas


Bild
Natürlich ist ein Leben ohne RT möglich, es lohnt aber nicht frei nach Viktor von Bülow

Tourenfahrer
Chefnavigator

Re: Hinweis auf den Ölstand

Beitrag von Tourenfahrer » 17.04.2019, 08:13

Andreas hat Recht, völlig normal
@ Henryk
du kannst 1000 KM auf der Strasse sein, solange du keinen Leerlauf einlegst und so lange der Motor nicht betriebswarm ist
zeigt das Display ..., also nix an
das steht auch so in de Betriebsanleitung,

Auszug aus der BDA 2017 Seite 45

Ölstandshinweis
Der Ölstandshinweis gibt
Auskunft über den Ölstand
im Motor.
Für den Ölstandshinweis müssen
die folgenden Bedingungen erfüllt sein:
Motor auf Betriebstemperatur.
Motor läuft mindestens zehn
Sekunden im Leerlauf.
Seitenstütze eingeklappt.
Motorrad steht senkrecht.
Die Anzeigen bedeuten:
OK: Ölstand korrekt.
CHECK!: Beim nächsten Tankstopp Ölstand prüfen.
– – –: Keine Messung möglich
(genannte Bedingungen nicht
erfüllt)
lHzG
Udo
--------------------------------------------
Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts

Antworten