Navi

Alles über Navigationssysteme
Antworten
micei

Navi

Beitrag von micei »

Hallo liebe RT- Freunde,

Nachdem ich nach meiner HüftOP zunehmend Probleme beim Fahren mit meiner R 1100 S bekommen habe und mein älterer Sohn Mitleid mit mir bekam und mir die S abnahm, habe ich jetzt eine 08 RT...
Der Vorbesitzer hat oberhalb des Tachos eine Halterung für Garmin- Navis angebaut. Leider aber keine Kabeldurchführung...
Mein Gamin hat aber einen rechten Kabelverhau an der Aktivhalterung. Ihr, die Ihr Eure Navis ebenfalls direkt an der Verkleidung verschraubt habt, wie habt Ihr das Problem der Kabeldurchführung gelöst?

Danke für Eure Anregungen

Micha

Mischa
Mod im Ruhestand

Re: Navi

Beitrag von Mischa »

Hallo Micha,

einfach das Kabel durch eine der Öffnungen für die Arme der Scheibenhöhenverstellung durchführen.
Viele Grüße
Thomas


Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein! ( Voltaire )

BMWRT7

Re: Navi

Beitrag von BMWRT7 »

Servus Micha,

bei meiner 1200 RT aus 2008 war auf der rechten Seite durch die Öffnung der Scheibenhöhenverstellung genügend Platz um das Navikabel nach unten durch zuführen. Ist zwar dennoch ein wenig fummelig gewesen - ggf. mit einem Ziehdraht von unten durchgehen.
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9

micei

Re: Navi

Beitrag von micei »

Hallo Thomas, hallo Hans- Dieter,

danke erstmal für Eure schnellen Antworten.
Als temporäre Lösung ist das wohl erstmal i.O. Das gelbe vom Ei ist es aber für mich trotzdem nicht,
da ein Teil der Kabelführung ja sichtbar bleibt und ich das Kabel so gut als möglich verstecken will.
Ist heir keiner, der sich bereits die Mühe gemacht hat, die Kabellagen direkt an der Halterung in die Verkleidung zu
führen?
Ich hatte mir das so vorgestellt, daß ich im Bereich der Navihalterung ein entsprechendes Loch in die Verkleidung bohre
und dann das Ladekabel mit einer Gummitülle in die Verkleidung drücke, damit bei Regen nicht allzuviel Wasser ins
Verkleidungsinnere gelangen kann...

Gruß Micha

BMWRT7

Re: Navi

Beitrag von BMWRT7 »

Servus Micha,
dazu musst Du erst mal die Scheibe abnehmen - dann die überlappenden Verkleidungsteile wegnehmen und wirst dann sehen - das Deine Überlegung nicht so einfach durchzuführen ist.
Weil da direkt einiges drunter sitzt - aber schau selber nach.
Mein Gedanke war immer, wenn ich dann die Maschine verkaufe - wird der Käufer mit dem Loch ggf. nichts anfangen können und den Preis drücken wollen. Denn die Halterung wurde beim Verkauf einfach abgeschraubt und beiden Halteschrauben der Halterung sind orignal für die Verkleidung. Alles rückstandsfrei.
RT-Freunde Gruß
Hans-Dieter

Der Weg ist das Ziel


Meine RT Fotos einfach hier KLICK https://photos.app.goo.gl/4Dwe8XmYSmHmsMSC9

Starveiter

Re: Navi

Beitrag von Starveiter »

Hallo Micha,

Bei meiner ist die Verkabelung durch die Abdichtung (oder wie immer man das Schaum-/Moosgummielement an den Instrumenten nennt) geführt
750C750A-D347-4347-B88E-D7A16C35FABA.jpeg

Wo der Kabelverhau endet kann ich dir nicht sicher sagen, hat Arnd als Vorbesitzer gemacht, aber ich vermute im Radiofach
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Veit
R1200RT Bj 2009

micei

Re: Navi

Beitrag von micei »

Hallo Starveiter,

Das ist in etwa das, was ich meinte. Es sollte sowenig wie möglich vom Kabel
Zu sehen sein...
Meine Halterung habe ich ja bereits vom Vorbesitzer übernommen, zum einen gefällt sie mir
weil das Navi so genau im Sichtbereich nach vorn liegt und zum anderen weil sie formschlüssig
und einigermaßen ästhetisch an der Kante der Verkleidung oberhalb des Tacho‘s befestigt ist...

Grüße von Micha

Antworten